s.BA.SA.ES-SARO-0.19HS (ES Soziale Arbeit in der Romandie) 
Modul: ES Soziale Arbeit in der Romandie
Diese Information wurde generiert am: 04.12.2021
Nr.
s.BA.SA.ES-SARO-0.19HS
Bezeichnung
ES Soziale Arbeit in der Romandie
Veranstalter
SB Bachelor
Credits
2
Unterrichtssprache
Deutsch

Beschreibung

Version: 2.0 gültig ab 01.08.2020
Fachbereich Departement Soziale Arbeit
Studiengang Bachelor in Sozialer Arbeit
Modulniveau Intermediate
Modultyp Related
Angebot Frühlingssemester
Keywords Studienreise, Unterschiede zwischen Sprachregionen, Service Public, Sozialpolitik
Workload (in Stunden)
Kontaktstudium 24                                        
Begleitetes Selbststudium 18
Autonomes Selbststudium 18
Gesamt 60
Verantwortliche Ansprechperson
Telefon / E-Mail
Weitere Dozierende
Dr. Peter Streckeisen
+41 58 934 86 17 / peter.streckeisen@zhaw.ch
Kompetenzen Fachkompetenz:
F1: Wissen über die Gesellschaft und die gesellschaftlichen Teilsysteme
F9: Wissen über internationale Kontexte und Entwicklungen in der Sozialen Arbeit
Selbstkompetenz:
S5: Fähigkeit zur Selbstreflexion
Lernziele Die Studierenden
  • kennen wichtige Unterschiede zwischen der Romandie und der Deutschschweiz in Bezug auf kulturelle, politische und institutionelle Grundlagen der Sozialen Arbeit.
  • sind in der Lage, auf der Basis dieses Vergleichs ihre eigene professionelle Identität und Praxiserfahrungen zu reflektieren.
  • erkennen Möglichkeiten, in der Romandie entwickelte Konzepte auch in der Deutschschweiz einzusetzen.
  • haben Interesse am Austausch zwischen den Sprachregionen, der ihnen neue Horizonte öffnet, entwickelt.
Lerninhalte (Abstract) Bei diesem Seminar handelt es sich um eine Studienreise nach Lausanne und Genf. Wir werden von Dozierenden der Fachhochschule für Soziale Arbeit in Lausanne empfangen und besuchen verschiedene Angebote und Einrichtungen in beiden Städten. Dabei wird ein vielfältiges Spektrum in den Blick genommen, von den Sozialdiensten über stationäre Einrichtungen bis hin zur Gemeinwesenarbeit.
Durch die Studienreise lernen wir auf anschauliche Weise einige Beispiele von Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit in der Romandie kennen. Die professionelle Praxis findet in der französischsprachigen Schweiz unter anderen politischen, kulturellen und institutionellen Rahmenbedingungen statt als in der Deutschschweiz. Prägend sind insbesondere die Bezüge auf Erfahrungen und Konzepte aus dem französischen Sprachraum, Lateinamerika und Afrika; das stark am Begriff des Service Public orientierte Staatsverständnis; sowie die Nähe der Sozialen Arbeit zu sozialen Bewegungen und zur Sozialpolitik.
Leistungsnachweis(e) Schriftlicher Beitrag, Präsenzpflicht
Bibliografie Armingeon, K., Bertozzi, F. & Bonoli, G. (2004). Swiss Worlds of
Welfare. West European Politics, 27 (1), 20-44.
Campanini, A. (2004). European Social Work. Commonalities
and Differences. Rome: Carocci editore.

Hinweis

Kurs: ES Soziale Arbeit in der Romandie
Nr.
s.BA.SA.ES-SARO-1.19HS.G
Bezeichnung
ES Soziale Arbeit in der Romandie

Hinweis

  • Für das Stichdatum 01.08.2099 ist kein Modulbeschreibungstext im System verfügbar.