s.BA.SA.ES-SPEU-0.19HS (ES Sozialpolitik im europäischen Vergleich) 
Modul: ES Sozialpolitik im europäischen Vergleich
Diese Information wurde generiert am: 04.12.2021
Nr.
s.BA.SA.ES-SPEU-0.19HS
Bezeichnung
ES Sozialpolitik im europäischen Vergleich
Veranstalter
SB Bachelor
Credits
2
Unterrichtssprache
Deutsch

Beschreibung

Version: 4.0 gültig ab 01.02.2022
  • Fachbereich
Departement Soziale Arbeit
Studiengang Bachelor in Sozialer Arbeit
Modulniveau Intermediate
Modultyp Related
Angebot Frühlingssemester
Keywords Sozial-/Wohlfahrtsstaat, Erwerbslosigkeit/Armut, Familienpolitik, Altersvorsorge, sozialpolitische Regimes, nationale vs. europäische Sozialpolitik
Workload (in Stunden)
Kontaktstudium 24                                        
Begleitetes Selbststudium 18
Autonomes Selbststudium 18
Gesamt 60
Verantwortliche Ansprechperson
Telefon / E-Mail
Weitere Dozierende
Dr. Susanne Nef
+41 58 934 89 28 / susanne.nef@zhaw.ch
Kushtrim Adili, MA
+41 58 934 85 28 / kusthrim.adili@zhaw.ch
Kompetenzen Fachkompetenz:
F1: Wissen über die Gesellschaft und die gesellschaftlichen Teilsysteme
F9: Wissen über internationale Kontexte und Entwicklungen in der Sozialen Arbeit
Methodenkompetenz
M3: Fähigkeit zur Analyse
Sozialkompetenz
S4: Fähigkeit zum Umgang mit Diversität und Heterogenität
Lernziele
Die Studierenden
  • können aus aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen sozialpolitische Schlussfolgerungen ziehen und Bezüge zur Sozialen Arbeit herstellen.
  • können sozialpolitische Instrumente u.a. hinsichtlich normativer gesellschaftlicher Leitbilder analysieren und reflektieren.
  • sind in der Lage, selbständig komplexe gesellschaftliche/soziale Fragestellungen zu analysieren.
  • kennen wesentliche Gemeinsamkeiten/Differenzen in ausgewählten sozialpolitischen Aktivitätsfeldern im europäischen Ländervergleich.
Lerninhalte (Abstract) Das Seminar beleuchtet ausgehend von sozialen Problemen und aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen, inwiefern die Sozialpolitik diese adressiert und aufgreift. Dabei werden verschiedene sozialpolitische Instrumente und Ansätze im europäischen Vergleich betrachtet, deren normative Leitbilder vergleichend diskutiert und Zusammenhänge zur Sozialen Arbeit hergestellt. 
In Workshops werden aus historischer und aktueller Perspektive – auch im europäischen Vergleich – sozialpolitische Ansätze (bspw. die Orientierung der Sozialpolitik an kontinuierlichen Lohnarbeitsverhältnissen im Zusammenhang mit Familien- und Gleichstellungspolitik) betrachtet. Ziel dabei ist zu erarbeiten, inwiefern sozialpolitische Paradigmen (z.B. Aktivierung) die Handlungsfelder und -ansätze der Sozialen Arbeit prägen. 
Leistungsnachweis(e) Mündliche Präsentation, Präsenzpflicht
Bibliografie Böhnisch, L./Schröer, W. (2012). Sozialpolitik und Soziale
Arbeit.Eine Einführung. Weinheim: Beltz Juventa.
Lessenich, S. (2012). Theorien des Sozialstaats. Hamburg:
Junius Verlag. 
Obinger, H. & Schmidt, M. (Hrsg.). (2019). Handbuch
Sozialpolitik. Wiesbaden: Springer VS.
Myles, J./Quadagno, J. (2002). Political Theories of the Welfare
State. Social Service Review, 76(1), 34-57. https://doi.org/10.1086/324607.
Schmid, J. (2010). Wohlfahrtsstaaten im Vergleich - Soziale
Sicherung in Europa. Wiesbaden: Springer VS.
Schmidt, M. G./Ostheim, T./Siegel, N. A./Zohlnhöfer, R. (Hrsg.).
(2007). Der Wohlfahrtsstaat. Eine Einführung in den historischen und internationalen Vergleich. Wiesbaden: VS Verl. für Sozialwissenschaften.

Hinweis

Kurs: ES Sozialpolitik im europäischen Vergleich
Nr.
s.BA.SA.ES-SPEU-1.19HS.G
Bezeichnung
ES Sozialpolitik im europäischen Vergleich

Hinweis

  • Für das Stichdatum 01.08.2099 ist kein Modulbeschreibungstext im System verfügbar.