g.BA.PT.106.20HS (Untere Extremitäten 2) 
Modul: Untere Extremitäten 2
Diese Information wurde generiert am: 02.10.2022
Nr.
g.BA.PT.106.20HS
Bezeichnung
Untere Extremitäten 2
Leitung
Monika Bodmer-Matter
Credits
6

Beschreibung

Version: 1.0 gültig ab 01.08.2020







 
Studiengang Physiotherapie
Modulgruppe MSK
Modultyp Pflichtmodul
Semester 1. Semester
Spezielles -
Unterrichtssprache Deutsch
Gesamtarbeitszeit (h) 180
Kontaktstudium 118
Begleitetes Selbststudium 30
Autonomes Selbststudium 32
Voraussetzung BA.PT.105
Schwerpunkte in den Berufsrollen Als Schwerpunkt werden in diesem Modul die Berufsrollen Experte/in und Kommunikator/in ausgebildet.
Mit kleinerem Fokus werden zusätzlich die Berufsrollen Teamworker/in und Lernende/r und Lehrende/r adressiert.
Zu erwerbende Kompetenzen Die Studierenden
  • untersuchen und behandeln mit viel Unterstützung Patienten mit klar umschriebenen Beschwerden in den Regionen Knie-, Hüfte und Fussgelenk problemspezifisch, primär anhand den klinischen Bildern Hypomobilität, muskuläre Dysfunktion und periphere, nozizeptive Schmerzen.
  • wenden das Clinical Reasoning als Grundlage eines patientenorientierten Problemlösungsprozesses anhand vorgegebenen Fallbeispiele an, mit den beiden Schwerpunkten: Problemanalyse und Planung der physikalischen Untersuchung (P/E).
Ziele Angewandte Grundlagen Region Knie/Hüfte/Fuss

Die Studierenden …
  • benennen und palpieren die klinisch relevanten anatomischen Strukturen der Region Knie, Hüfte und Fuss und beurteilen diese hinsichtlich Gewebequalitäten.
  • beschreiben die grundlegenden, klinisch relevanten anatomischen, biomechanischen und funktionellen Zusammenhänge der Region Knie, Hüfte und Fuss und beziehen diese in ihren Problemlösungsprozess mit ein.
  • können die nachfolgenden klinische Bilder der unteren Extremität beschreiben, die Ursachen und dessen möglichen Folgen für den klinischen Alltag benennen.
    • Knie: Schmerz/Reizknie, Hypomobilität
    • Hüfte: Schmerz, Hypomobilität, Muskuläre Dysbalance
    • Fuss: Schmerz, Hypermobilität/Instabilität, Hypomobilität
Assessment Region Knie/Hüfte/Fuss

Die Studierenden ...
  • führen eine für die Region Knie/Hüfte/Fuss spezifische Anamnese strukturiert durch, leiten und planen daraus die physische Untersuchung mit Unterstützung korrekt ab und führen diese durch.
  • führen strukturiert und vollständig die spezifische Anamnese für die Region Knie/Hüfte/Fuss durch. Die daraus abgeleitete hypothesengestützte physische Untersuchung kann korrekt geplant und durchgeführt werden.
  • formulieren eine befund- und hypothesengestützte Beurteilung und erstellen eine daraus abgeleitete passende Behandlungskonzeption.
Physiotherapeutische Intervention Region Knie/Hüfte/Fuss

Die Studierenden ...
  • führen fachtechnisch korrekt Interventionen zur Behandlung der betreffenden klinischen Bilder der unteren Extremität durch.
  • passen die gewählten Interventionstechniken sowohl situativ als auch am Modell an (z.B. Dosierung etc.).
  • gestalten auf den Fall bezogenes Selbstmanagement und instruieren korrekt.
Lerninhalte Angewandte Grundlagen Knie, Hüfte, Fuss
  • klinische Anatomie Knie, Hüfte, Fuss
  • klinische angewandte Biomechanik Knie, Hüfte, Fuss
  • Klinische Phänomene Knie: Schmerz, Erguss/Entzündungszeichen, Hypermobilität / Instabilität und Hypomobilität
  • Klinische Phänomene Hüfte: Schmerz, Hypomobilität und muskuläre Dysfunktionen
  • Klinische Phänomene Fuss: Hypomobilität & Instabilität & Schmerz
Assessment Region Knie/ Hüfte
  • Anamnese
  • Physische Untersuchung
  • Beurteilung
  • Behandlungskonzeption
Physiotherapeutische Intervention Region Knie/ Hüfte
  • Patientenedukation
  • Mobilisation:
    • Aktive & passive Mobilisation (inkl. Lagerung, Entlastungsstellungen)
    • Automobilisation
    • Dehnungen
  • Schmerzbehandlung:
    • Manuelle Weichteilbehandlung (Triggerpunkt-, klassische-, und Funktionsmassage)
    • Aktive & passive Mobilisation
  • Training: Koordination/Stabilisation, Kraft/Kraftausdauer/lokale Ausdauer
  • Integration Alltagsfunktion
Leistungsnachweis Formative und summative Leistungsnachweise (praktisch und schriftlich)
Bewertung Note
Nachprüfung / Nachbesserung Nachprüfung
Kurs: Untere Extremitäten 2
Nr.
g.BA.PT.106.20HS.V
Bezeichnung
Untere Extremitäten 2

Hinweis

  • Für das Stichdatum 01.08.2020 ist kein Modulbeschreibungstext im System verfügbar.