g.BA.PT.301.20HS (Gesundheitsförderung in der Physiotherapie) 
Modul: Gesundheitsförderung in der Physiotherapie
Diese Information wurde generiert am: 02.10.2022
Nr.
g.BA.PT.301.20HS
Bezeichnung
Gesundheitsförderung in der Physiotherapie
Leitung
Judith Tobler-Harzenmoser
Credits
3

Beschreibung

Version: 1.0 gültig ab 01.08.2021







 
Studiengang Physiotherapie
Modulgruppe -
Modultyp Pflichtmodul
Semester 3. Semester
Spezielles -
Unterrichtssprache Deutsch
Gesamtarbeitszeit (h) 90
Kontaktstudium 19
Begleitetes Selbststudium 40
Autonomes Selbststudium 31
Voraussetzung Abgeschlossenes Assessmentjahr
Schwerpunkte in den Berufsrollen Als Schwerpunkt wird in diesem Modul die Berufsrolle Experte/Expertin, ausgebildet. Mit kleinerem Fokus wird die Berufsrolle Kommunikator/Kommunikatorin und Health Advocate adressiert.
Zu erwerbende Kompetenzen Die Studierenden
  • erkennen und verstehen gesundheitserhaltende und –fördernde Einflüsse und deren Schutzfaktoren auf gesellschaftlicher sowie individueller Ebene.
  • kennen Strategien zur Gesundheitsförderung bei Patienten und anerkennen das interprofessionelle Setting des Themas.
  • erkennen in der Bewegung und Bewegungsförderung das zentrale physiotherapeutische Handlungsfeld.
  • verstehen den Einfluss der «Non Communicable Deseases» (NCD’s) im physiotherapeutischen Kontext sowie deren Bedeutung auf das physiotherapeutische Management.
Ziele Die Studierenden
  • beschreiben eigene Vor- und Einstellungen zur Gesundheit, Prävention und zur Gesundheitsförderung. Sie reflektieren und überdenken Ihre Rolle und passen ihr eigenes Handeln entsprechend an.
  • erkennen die Bedeutung und das Interventionsfeld von Gesundheitsförderung und Prävention im Verlauf des Gesundheits-Krankheitskontinuums, insbesondere sekundäre und tertiäre Prävention für die Physiotherapie.
  • vergleichen und unterscheiden Massnahmen zur Prävention mit Orientierung am Verhalten des Individuums und an den Verhältnissen.
  • kennen die Bedeutung von physischer Aktivität und anerkannten Bewegungsempfehlungen und können eine effektive Bewegungsförderungsintervention (Empfehlungen/Ziele) unter Berücksichtigung/Anwendung von Verhaltensverändernden Strategien durchführen.
  • kennen den Zusammenhang von somatischen und psychischen Krankheiten und kennen Strategien zur Integrativen Behandlung.
  • kennen die wichtigsten Zusammenhänge von physiologischen und pathophysiologischen Abläufen im Körper im Zusammenhang mit Ernährung, Erholung, Schlaf, Missbrauch psychoaktiver Substanzen und Abhängigkeit, Stress und persistierender Schmerzen für den menschlichen Körper.
Lerninhalte
  • Grundlagen von Prävention und Gesundheitsförderung;
  • NCD-Strategien;
  • Determinanten der Gesundheit, Schutzfaktoren,
  • Leitbegriffe von Health Promotion, Verhalten/Verhältnisse, Verhaltensänderung;
  • Physische Aktivität, Mental Health, Ernährung, Erholung/Schlaf, Stress, Missbrauch psychoaktiver Substanzen und Abhängigkeit, persistierender Schmerz.
Leistungsnachweis Dokumentation Selbstbeobachtung, Analyse und Reflexion, schriftliche Einzelprüfung
Bewertung Note
Nachprüfung / Nachbesserung Nachprüfung

Hinweis

Kurs: Gesundheitsförderung in der Physiotherapie
Nr.
g.BA.PT.301.20HS.V
Bezeichnung
Gesundheitsförderung in der Physiotherapie

Hinweis

  • Für das Stichdatum 01.08.2021 ist kein Modulbeschreibungstext im System verfügbar.