s.BA.SA.S2-INTE-0.20FS (S2 Interventionen und Entwicklungen im Schwerpunkt) 
Modul: S2 Interventionen und Entwicklungen im Schwerpunkt
Diese Information wurde generiert am: 24.07.2024
Nr.
s.BA.SA.S2-INTE-0.20FS
Bezeichnung
S2 Interventionen und Entwicklungen im Schwerpunkt
Veranstalter
SB Bachelor
Credits
2
Unterrichtssprache
Deutsch

Beschreibung

Version: 5.0 gültig ab 01.02.2024
Fachbereich Departement Soziale Arbeit
Studiengang Bachelor in Sozialer Arbeit
Modulniveau Intermediate
Modultyp Related
Angebot Frühlingssemester 2024
Keywords Digitale Exklusion, Silencing, Digital Divide, Dominanzkultur, Digitalität
Workload  (in Stunden)
Kontaktstudium 24                                      
Begleitetes Selbststudium 18
Autonomes Selbststudium 18
Gesamt 60
Verantwortliche Ansprechperson
Telefon / E-Mail
Judith Bühler, BSc Soziale Arbeit
+41 58 934 89 57 / judith.buehler2@zhaw.ch
Kompetenzen Fachkompetenz:
F4: Wissen über soziale Probleme, sozialen Wandel und soziale Ungleichheit
Methodenkompetenz: 
M1: Fähigkeit zu Konzeptentwicklung, Projektgestaltung, Prozessgestaltung und Evaluation
M3: Fähigkeit zur Analyse
Sozialkompetenz: 
S3: Fähigkeit zur Konfliktbearbeitung
S4: Fähigkeit zum Umgang mit Diversität und Heterogenität
Lernziele
Die Studierenden 
  • kennen die Chancen und Herausforderungen der Digitalität in Bezug auf adressat:innengerechte / -orientierte Soziale Arbeit.
  • ​sind in der Lage, die Phänomene des Digital Divide und Silencing zu erkennen.
  • wissen, was diese Phänomene für Adressat:innen der Sozialen Arbeit, für soziale Organisationen und die Arbeit von Sozialarbeitenden bedeuten. 
  • wissen, wie sie diesen Phänomenen und den damit einhergehenden sozialen Problemen methodengeleitet und unter Einbzug von digitalen Hilfsmitteln begegnen können.
Lerninhalte (Abstract) Statusgruppenzugehörigkeit und Digital Divide – Wie beeinflussen Gruppenzugehörigkeiten die digitale Partizipationsmöglichkeiten von Adressat:innen der Sozialen Arbeit? Im Fokus stehen dabei Zugehörigkeiten wie Alter, Armut, Migration und Behinderung.

Statusgruppenzugehörigkeit und Silencing – Wie werden Adressat:innen und Organisationen der Sozialen Arbeit, die sich für Adressat:innen engagieren aus dem öffentlichen Sozialraum Internet verdrängt? Welche Rolle spielen Gender, Migration, Hautfarbe und andere Differenzierungsmerkmale bei diesen Verdrängungsmechanismen (z.B. durch Hate Speech, Trolling, Drohung und Beleidigung)? 

Welche Herausforderungen stellen sich im Zusammenhang mit digitaler Exklusion für die Soziale Arbeit? Wie kann die Soziale Arbeit diese Aufgaben professionell und methodengeleitet bearbeiten? Welche technischen Möglichkeiten können Sozialarbeitende dabei unterstützen (Stichworte sind: Toxic-Speech-Detector oder digital gestützte Reaktions- und Übersetzungs- oder Formulierungshilfen)?
Leistungsnachweis(e) Mündliche Präsentation, Präsenzpflicht
Bibliografie
Brodnig, I. (2016). Hass im Netz – was wir gegen Hetze,
Mobbing und Lügen tun können. Wien: Christian Brandstätter.
Cleppien, G., Lerche, U. (Hrgs.). (2010). Soziale Arbeit und
Medien. Wiesbaden: Springer VS.
Distelmeyer, J. (2021). Kritik der Digitalität. Potsdam: Springer
VS.
Emcke, C. (2016). Gegen den Hass. Frankfurt am Main: Fischer.
Kurpicz-Briki, M., Glauser, C., Schmid, L. (2023). Vom Digital
Divide zum Cyber Divide. Verfügbar unter https://link.springer.com/article/10.1365/s40702-023-00971-3
Kutscher, N., Ley, T., Seelmeyer, U., Siller, F., Tillmann, A. &
Zorn, I. (Hrsg.). (2020). Handbuch Soziale Arbeit und Digitalisierung (1. Aufl.). Weinheim: Beltz Juventa.
Rufoph, S. (2019). Digitale Medien, Partizipation und
Ungleichheit. Wiesbaden: Springer Fachmedien.
Stakder, F. (2021). Kultur der Digitalität. Berlin: Suhrkamp.
Wandner, L. (2020). Zwischen Beleidigungskultur und

Hinweis

Kurs: S2 Interventionen und Entwicklungen im Schwerpunkt
Nr.
s.BA.SA.S2-INTE-1.20FS.G
Bezeichnung
S2 Interventionen und Entwicklungen im Schwerpunkt

Hinweis

  • Für das Stichdatum 01.08.2099 ist kein Modulbeschreibungstext im System verfügbar.