s.BA.SA.ES-ONBE-0.19HS (ES Onlineberatung in der Sozialen Arbeit) 
Modul: ES Onlineberatung in der Sozialen Arbeit
Diese Information wurde generiert am: 29.07.2021
Nr.
s.BA.SA.ES-ONBE-0.19HS
Bezeichnung
ES Onlineberatung in der Sozialen Arbeit
Veranstalter
SB Bachelor
Credits
2
Unterrichtssprache
Deutsch

Beschreibung

Version: 2.0 gültig ab 01.08.2020
Fachbereich Departement Soziale Arbeit
Studiengang Bachelor in Sozialer Arbeit
Modulniveau Intermediate
Modultyp Related
Angebot Herbstsemester
Keywords Onlineberatung, Onlinekommunikation, Einsatz in der Praxis, Übungen
Workload (in Stunden)
Kontaktstudium 24                                        
Begleitetes Selbststudium 18
Autonomes Selbststudium 18
Gesamt 60
Verantwortliche Ansprechperson
Telefon / E-Mail
Weitere Dozierende
Miriam Fischer
+41 58 934 85 23 / miriam.fischer@zhaw.ch
Kompetenzen Fachkompetenz:
F8: Wissen über Methoden und Handlungskonzepte der Sozialen Arbeit
Methodenkompetenz:
M4: Fähigkeit zur Intervention
Sozialkompetenz:
S2: Fähigkeit zur Gestaltung sozialer Interaktion und Kommunikation
Selbstkompetenz:
S6: Fähigkeit zur selbstregulierten Wissensaneignung
Lernziele Die Studierenden
  • können die Anforderungen der Onlineberatung handlungsfeld- und adressatenspezifisch einschätzen.
  • können Grundelemente der technologiegestützten Kommunikationsgestaltung im Beratungskontext wirkungsvoll umsetzen.
  • können sich selbständig neues Wissen aneignen und dieses dokumentieren.
Lerninhalte (Abstract) Die Digitalisierung auf verschiedenen Ebenen in der Gesellschaft bietet nicht nur neue Handlungsfelder für die Soziale Arbeit, sondern aus Adressat*innensicht auch neue Möglichkeiten für die soziale Teilhabe. Neue Medien erlauben neue und andere Formate von Beratung und Intervention, die sich speziell dann als fruchtbar erweisen, wenn sie bewusst gewählt und eingesetzt werden.
Das Seminar ist als Einführung in die (psychosoziale) Onlineberatung konzipiert, in dem die Eigenschaften der Onlineberatung und die Beziehungsgestaltung im virtuellen Raum vermittelt und erprobt werden. Wir gehen der Frage nach, was an einer medial gestützten Beratung anders ist als in einem Face-to-Face-Beratungsgespräch. Zudem untersuchen wir, wie Schriftlichkeit und Mündlichkeit in Onlineberatungen zum Einsatz kommen und welche Vor- und Nachteile sich durch die Distanz im Beratungskontext zeigen. Weiter thematisieren wir professionelle Standards in der Onlineberatung und diskutieren rechtliche Aspekte. Dabei liegt der Fokus darauf, die Qualität der Beratung und Professionalität des sozialarbeiterischen Handelns sicherzustellen.
Aufgrund von Beispielen aus der Praxis machen wir uns ein Bild davon, wie Onlineberatung heute in der Sozialen Arbeit eingesetzt wird und entwickeln daraus Zukunftsperspektiven.
In konkreten Übungen erkunden wir geeignete Tools für die Onlineberatung und eruieren die Voraussetzungen, die für einen gelingenden Einsatz gegeben sein müssen.
Leistungsnachweis(e) Mündliche Präsentation, Präsenzpflicht
Bibliografie Kühne, S. (2009). Handbuch Online-Beratung. Göttingen:
Vandenhoeck & Ruprecht.
Eichenberg, C., & Kühne, S. (2014). Einführung Onlineberatung
und -therapie: Grundlagen, Interventionen und Effekte der Internetnutzung. München: UTB
Justen-Horsten, A., & Paschen, H. (2016). Online-Interventionen
in Therapie und Beratung: ein Praxisleitfaden: mit E-Book inside. Weinheim Basel: Beltz.

Hinweis

Kurs: ES Onlineberatung in der Sozialen Arbeit
Nr.
s.BA.SA.ES-ONBE-1.19HS.G
Bezeichnung
ES Onlineberatung in der Sozialen Arbeit

Hinweis

  • Für das Stichdatum 29.07.2021 ist kein Modulbeschreibungstext im System verfügbar.