s.BA.SA.ES-KOBE-0.19HS (ES Konfliktbewältigung durch Mediation) 
Modul: ES Konfliktbewältigung durch Mediation
Diese Information wurde generiert am: 29.07.2021
Nr.
s.BA.SA.ES-KOBE-0.19HS
Bezeichnung
ES Konfliktbewältigung durch Mediation
Veranstalter
SB Bachelor
Credits
2
Unterrichtssprache
Deutsch

Beschreibung

Version: 3.0 gültig ab 01.08.2020
Fachbereich Departement Soziale Arbeit
Studiengang Bachelor in Sozialer Arbeit
Modulniveau Intermediate
Modultyp Related
Angebot Frühlingssemester
Keywords Konflikte, Mediation, Konfliktbearbeitung
Workload (in Stunden)
Kontaktstudium 24                                        
Begleitetes Selbststudium 18
Autonomes Selbststudium 18
Gesamt 60
Verantwortliche Ansprechperson
Telefon / E-Mail
Weitere Dozierende
Aldo Venzi, Dipl. SA FH
+41 58 934 89 11 / aldo.venzi@zhaw.ch
Richard Jucker, Dipl. SA FH
+41 79 847 26 98 / richard.jucker@zhaw.ch
Kompetenzen Methodenkompetenz:
M1: Fähigkeit zu Konzeptentwicklung, Projektgestaltung, Prozessgestaltung und Evaluation
Sozialkompetenz:
S3: Fähigkeit zur Konfliktbearbeitung
Lernziele Die Studierenden
  • können Konfliktsituationen konstruktiv bearbeiten.
  • kennen Regeln und Grundhaltungen für kooperative Konfliktlösungen und handeln in Konfliktsituationen nach diesen Regeln und Prinzipien.
  • haben Mediation als eine der Methoden zur Konfliktregulierung kennengelernt und können die Schritte des Mediationsverfahrens in Mediationsrollenspielen anwenden.
Lerninhalte (Abstract) Konflikte zwischen einzelnen Menschen, Gruppen und Organisationen gehören zum Alltag in der Sozialen Arbeit. Das Bewältigen von Konflikten in der Rolle als Betroffene aber auch das Vermitteln in Konflikten zwischen Konfliktparteien stellt eine zentrale Herausforderung für Sozialarbeitende dar. Die Fähigkeiten der Klientinnen und Klienten zur konstruktiven und gewaltfreien Konfliktlösung sind oft (noch) nicht ausreichend entwickelt und Sozialarbeitende übernehmen eine wichtige vermittelnde und moderierende Funktion bei der Konfliktregelung. Diese Funktion wird im Seminar geübt und verfeinert. Das Seminar gibt einen Einblick in die Methode der Mediation und die Schritte des Mediationsverfahrens werden in Mediationsrollenspielen konkret erprobt.
Leistungsnachweis(e) Mündliche Präsentation, Präsenzpflicht
Bibliografie Ballreich, R. & Glasl, F. (2007). Mediation in Bewegung.
Stuttgart: Concadora.
Besemer, Ch. (2001). Mediation – Vermittlung von Konflikten (8.
Aufl.). Baden: Werkstatt für Gewaltfreie Aktion.
Glasl, F. (2010). Konfliktmanagement. Bern: Haupt.
Gührs, M. & Nowak, C. (2002). Das konstruktive Gespräch.
Meezen: Limmer.
Hermann, F. (2013). Konfliktkompetenz in der Sozialen Arbeit.
Neun Bausteine für die Praxis. München: Reinhardt.
Korn, J. & Mücke, T. (2011). Gewalt im Griff. Band 2:
Deeskalations- und Mediationstraining. Weinheim: Beltz.
Risto, K. H. (2003). Konflikte lösen mit System. Paderborn:
Junfermann.

Hinweis

Kurs: ES Konfliktbewältigung durch Mediation
Nr.
s.BA.SA.ES-KOBE-1.19HS.G
Bezeichnung
ES Konfliktbewältigung durch Mediation

Hinweis

  • Für das Stichdatum 29.07.2021 ist kein Modulbeschreibungstext im System verfügbar.