s.MA.SA.MTA-1.19HS (Master-Thesis – eine wissenschaftliche Arbeit entwickeln und verfassen Einsemestrig) 
Modul: Master-Thesis – eine wissenschaftliche Arbeit entwickeln und verfassen Einsemestrig
Diese Information wurde generiert am: 18.01.2021
Nr.
s.MA.SA.MTA-1.19HS
Bezeichnung
Master-Thesis – eine wissenschaftliche Arbeit entwickeln und verfassen Einsemestrig

Hinweis

  • Für das Stichdatum 18.01.2021 ist kein Modulbeschreibungstext im System verfügbar.
Kurs: Master-Thesis – eine wissenschaftliche Arbeit entwickeln und verfassen Einsemestrig
Nr.
s.MA.SA.MTA-1.19HS.V
Bezeichnung
Master-Thesis – eine wissenschaftliche Arbeit entwickeln und verfassen Einsemestrig
Veranstalter
SM Master Social Work
Unterrichtssprache
Deutsch
Status
Aktiv

Beschreibung

Version: 2.0 gültig ab 01.08.2020
Modultitel / Abkürzung Master-Thesis - eine wissenschafltiche Arbeit entwickeln und verfassen
(einsemestrig) / MTA
Art des Modules Master-Thesis-Modul, Pflichtmodul
ECTS 15 ECTS-Credits
Sprache Deutsch
Angebot Herbst- und Frühlingssemester
Workload 450 Stunden
Inhalt Die Master-Thesis stellt den Abschluss des Masterstudiums dar. Im Rahmen des Master-Thesis-Moduls erarbeiten die Studierenden in einem Semester eine Thesis zu einem individuell relevanten Thema, die einen Beitrag zu Forschung und Theorie und/oder wissens- und empiriebasierten Praxisentwicklung im Bereich Soziale Arbeit leistet. Der Fragestellung im Rahmen der Master-Thesis kann empirisch (quantitativ oder qualitativ) oder theoretisch nachgegangen werden. Die Master-Thesis wird einerseits fachlich-inhaltlich von einer Begleitperson betreut und anderseits in Bezug auf den Schreibprozess sowie die Verteidigung mit konkreten Angeboten des Moduls unterstützt. Das Modulangebot umfasst Themen wie wissenschaftliches Schreiben, Selbstorganisation, Schreibblockaden und Vernetzung. Das Modul gibt den Studierenden ausserdem die Möglichkeit, die im Anschluss an den Schreibprozess erfolgende Verteidigung der Master-Thesis im Rahmen einer Begleitveranstaltung vorzubereiten und einzuüben. Nach Abgabe der Arbeit erstellen die Begleitperson und ein/e Zweitgutachter*in je ein Gutachten.
 
Erforderliche Vorkenntnisse Besuch von mindestens 30 ECTS-Credits im Rahmen des Masterstudiums Soziale Arbeit
Verantwortliche Ansprechpersonen Manuela Käppeli, manuela.kaeppeli@zhaw.ch
Daniela Reimer, daniela.reimer@zhaw.ch
Patrizia Huber, patrizia.huber@zhaw.ch
Kompetenzen Dialogische Praxis- und Wissensentwicklung:
  • Komplexe Aufgaben, soziale Themen, Problem- und Fragestellungen unter Einbezug verschiedener Perspektiven und aktueller Entwicklungen systematisch bearbeiten
Analyse- und Forschungskompetenz:
  • Bestehende Wissensbestände multiperspektivisch analysieren und systematisch in die Berufs- und Forschungspraxis überführen
Theorie- und Methodenkompetenz:
  • Professions- und disziplinrelevante Theorien kennen, analysieren, kritisch reflektieren und zur Weiterentwicklung und Positionierung der Sozialen Arbeit nutzen
  • sich am nationalen und internationalen Fachdiskurs orientieren und beteiligen sowie damit verbundene unterschiedliche Perspektiven und Bewertungen einordnen
Kooperations- und Vernetzungskompetenz
  • adressat/-innengerecht kommunizieren sowie fundiert, differenziert und systematisch argumentieren
Reflexions- und Führungskompetenz:
  • sich selbst reflektieren und durch professionelle Selbstregulation stetig weiterentwickeln
Leistungsnachweis Zwei Leistungsnachweise, bestehend aus:
  • Disposition (Einzelarbeit, schriftlich):
    Abgabe für Start Frühlingssemester KW 08
    Abgabe für Start Herbstsemester KW 39
     
  • Master-Thesis (Einzelarbeit, schriftlich):
    Abgabe im Frühlingssemester KW 25
    Abgabe im Herbstsemester KW 03
Bewertung der Leistungsnachweise:
Disposition: bestanden/nicht bestanden
Master-Thesis: Note
Literatur Becker, H.S. (2000). Die Kunst des professionellen Schreibens. Ein Leitfaden für die Geistes- und Sozialwissenschaften. Frankfurt am Main: Campus Studium.

Ulmi, M.; Bürki, G.; Verhein, A. & Marti, M. (2017). Textdiagnose und Schreibberatung (2. Aufl.). Berlin & Toront: Verlag Barbara Budrich

Hinweis