s.MA.SA.SM2.19HS (Qualität sichern, Wirkungen sichtbar machen) 
Modul: Qualität sichern, Wirkungen sichtbar machen
Diese Information wurde generiert am: 08.03.2021
Nr.
s.MA.SA.SM2.19HS
Bezeichnung
Qualität sichern, Wirkungen sichtbar machen

Hinweis

  • Für das Stichdatum 08.03.2021 ist kein Modulbeschreibungstext im System verfügbar.
Kurs: Qualität sichern, Wirkungen sichtbar machen
Nr.
s.MA.SA.SM2.19HS.V
Bezeichnung
Qualität sichern, Wirkungen sichtbar machen
Veranstalter
SM Master Social Work
Unterrichtssprache
Deutsch
Status
Aktiv

Beschreibung

Version: 2.0 gültig ab 01.02.2021
Modultitel / Abkürzung Qualität sichern, Wirkungen sichtbar machen / SM2                                                                                      
Art des Modules Profilbildungsmodul, Wahlpflichtmodul
ECTS 3 ECTS-Credits (Workload: 90 Stunden)
Angebot Frühlingssemester
Workload Kontaktstudium: 24 Stunden
Selbststudium: 66 Stunden
Inhalt Die Beschäftigung mit Fragen der Qualität und Wirksamkeit sozialer Dienstleistungen ist aktueller denn je zuvor und hat handlungsfeldübergreifend an Bedeutung gewonnen. Sie weist auf einen kniffligen Punkt in der Sozialen Arbeit hin: die Kunst, das eigene Tun beobachten, beurteilen und verbessern zu können. Soziale Arbeit als Disziplin und Profession steht vor der Herausforderung, Antworten auf Fragen zu geben wie: Wie kann die Qualität von sozialen Dienstleistungen gesichert werden? Und wie hängt dies zusammen mit Strukturmerkmalen in der jeweiligen Organisation? Erzielen Interventionen der Sozialen Arbeit die gewünschten Wirkungen und wie können diese sichtbar gemacht werden? Das Modul vermittelt die Grundlagen, um Zusammenhänge und Unterschiede in beiden Themenfeldern, d. h. Qualität und Wirkung, verstehen zu können. An einem konkreten Modellfall, der das Semester begleitet, werden die Konstruktionsprinzipien von Qualitäts- und Wirkungsmodellen für die Soziale Arbeit nachvollzogen und die relevantesten Standards, Methoden und Untersuchungsdesigns vorgestellt. Die im Modul erworbenen Kompetenzen helfen den Studierenden, Wirkungs- und Qualitätsziele zu formulieren und sachkundig verschiedene Positionen in den Wirkungs- und Qualitätsdiskursen einzuordnen – einschliesslich ethischer Aspekte und kritischer Stimmen. Die Kenntnis von Wirkfaktoren und Effekten von konkreten Projekten in der Sozialen Arbeit runden das Modul ab.
Erforderliche Vorkenntnisse Darf zu jedem Zeitpunkt im Studium belegt werden
Verantwortliche Ansprechpersonen Christian Liesen, christian.liesen@zhaw.ch
Sigrid Haunberger, sigrid.haunberger@zhaw.ch
Kompetenzen Analyse- und Forschungskompetenz:
  • Bestehende Wissensbestände multiperspektivisch analysieren und systematisch in die Berufs- und Forschungspraxis überführen
  • Forschungsprozesse initiieren und umsetzen
  • qualitative und quantitative Methoden dem Forschungsgegenstand entsprechend adäquat einsetzen
Kooperations- und Vernetzungskompetenz:
  • bewusst und professionell mit der eigenen Rollenvielfalt und damit einhergehenden Erwartungshaltungen seitens Interaktionspartner/-innen umgehen
Leistungsnachweis Der Leistungsnachweis besteht aus mehreren Teilen, die zwischen den Modultagen, im Rahmen des begleiteten Selbststudiums zu erledigen sind. Es handelt sich um eine schriftliche Konzeptarbeit, die als Einzelarbeit abgegeben wird. Die Studierenden bearbeiten die Themen Qualität und Wirkung anhand eines Modellfalls aus ihrer Praxis.

Bewertung des Leistungsnachweises:
Note
Literatur Balzer, L. & Beywl, W. (2018). evaluiert – erweitertes Planungsbuch für Evaluationen im Bildungsbereich (2. überarbeitete Aufl.). Bern: hep Verlag.

Borrmann, S. & Thiessen, B. (Hrsg.). (2016). Wirkungen Sozialer Arbeit. Potentiale und Grenzen der Evidenzbasierung für Profession und Disziplin. Odladen: Barbara Budrich.

Merchel, J. (2013). Qualitätsmanagement in der sozialen Arbeit: eine Einführung (4. aktualisierte Aufl.). Beltz Juventa.

Müller-Kohlenberg, H. & Münstermann, K. (Hrsg.). (2000). Qualität von Humandienstleistungen. Evaluation und Qualitätsmanagement in Sozialer Arbeit und Gesundheitswesen. Opladen: Leske & Budrich.

SEVAL (2016). Evaluationsstandards der Schweizerischen Evaluationsgesellschaft. Verfügbar unter:
https://www.seval.ch/app/uploads/2018/01/SEVAL-Standards-2016_d.pdf

Hinweis