t.BA.XX.OMG.19HS (Operations Management Grundlagen) 
Modul: Operations Management Grundlagen
Diese Information wurde generiert am: 29.06.2022
Nr.
t.BA.XX.OMG.19HS
Bezeichnung
Operations Management Grundlagen
Veranstalter
T IDP
Credits
4

Beschreibung

Version: 1.0 gültig ab 01.02.2020
 

Kurzbeschrieb

Eine praxis-orientierte Einführung in Operations Management, welche die grundlegenden Konzepte präzise und anschaulich vermittelt und eine breite Übersicht über die relevanten Themengebiete gibt. Ausgewählte quantitative Modelle und Methoden und deren praktische Anwendung werden vertieft diskutiert.

Modulverantwortung

Andreas Klinkert (klnk)

Lernziele (Kompetenzen)

Ziel Kompetenzen Taxonomiestufen
Sie haben einen Überblick über die relevanten Themen und Begriffe des Operations Managements (OM). F K1, K2
Sie kennen und verstehen grundlegende Problemstellungen, Entscheide und Zielsetzungen sowie mögliche Lösungsansätze in den verschiedenen Aufgabenbereichen des OM. F, M K1, K2, K3
Sie sind vertraut mit einigen quantitativen Modellen und Methoden des OM, insbesondere in den Bereichen der Prozessanalyse, der Anlagenplanung, der Layoutplanung, der Standortplanung und der Kapazitätsplanung. F, M K1, K2, K3
Sie sind in der Lage, gewisse quantitative Verfahren und elementare Optimierungsmodelle des OM in einem Tabellenkalkulator zu implementieren und anzuwenden. F, M K2, K3
Sie sind fähig, reale Problemstellungen aus der Praxis des OM adäquat einzuschätzen, systematisch anzugehen sowie qualitativ und quantitativ zu analysieren, und können geeignete methodische Ansätze und Tools für deren Lösung identifizieren. F, M K3, K4, K5, K6

Modulinhalte

Operations Management (OM) gehört zu den zentralen Themenbereichen des Wirtschaftsingenieurwesens. Es befasst sich allgemein mit den operativen Systemen und Prozessen eines Unternehmens, d.h. den grundlegenden, wertschöpfenden Geschäftsbereichen, welche für die Kreation und Bereitstellung von Produkten und Dienstleistungen zuständig sind. Aufgaben des OM sind die Gestaltung ("Design"), der Betrieb ("Operation") sowie die ständige Anpassung und Verbesserung ("Improvement") dieser Bereiche. Quantitatives Operations Management (vgl. Operations Research) beschäftigt sich mit der Analyse und Optimierung spezifischer Aufgaben des OM mit Hilfe von mathematischen Modellen und Methoden.

Dieser Kurs bietet eine praxis-orientierte Einführung in OM mit dem Ziel, die grundlegenden Konzepte des OM präzise und anschaulich zu vermitteln sowie eine breite Übersicht über die relevanten Themengebiete des OM und deren Zusammenhänge zu geben. Die wichtigsten Themenbereiche des OM, mit Fokus auf strategische Aufgaben, werden ausführlich besprochen und anhand von Beispielen und Übungsaufgaben illustriert. Methodisch orientierte Kapitel geben einen vertieften Einblick in ausgewählte quantitative Modelle und Verfahren des OM und zeigen deren praktische Anwendung und Umsetzung, hauptsächlich mit Hilfe von Spreadsheets. Der Kurs umfasst insbesondere eine Auswahl folgender Themen:
  • Einführung in OM und grundlegende Konzepte
  • Strategische Aspekte des OM
  • Gesamtübersicht über die relevanten Themengebiete
  • Qualitative Prozessanalyse
  • Quantitative Prozessanalyse
  • Aspekte der Produktplanung
  • Prozess- und Anlageplanung
  • Layoutplanung
  • Kapazitäts- und Standortplanung

Lehrmittel/Materialien

Unterrichtsfolien (PDF)

Ergänzende Literatur

Jacobs, F.R., Chase, R.B., Operations and Supply Chain Management, 15th Edition (Global Edition), McGraw-Hill Education Ltd, 2017, Softcover (klassisches Lehrbuch in OM, fakultativ zur Illustration und Ergänzung des Stoffs)

Zulassungs-voraussetzungen 

Keine

Unterrichtssprache

(X) Deutsch ( ) Englisch

Teil des Internationalen Profils

( ) Ja (X) Nein

Modulausprägung

Typ 2a
  Details siehe unter: T_RL_Richtlinie_Modulauspraegungen_Stundengutschriften

Leistungsnachweise

Bezeichnung Art Form Umfang Bewertung Gewichtung
Leistungsnachweise während Studiensemester          
Semesterendprüfung Klausur schriftlich 90 Min. Benotung 100%

Bemerkungen

 

Rechtsgrundlage

Die Modulbeschreibung ist neben Rahmenprüfungsordnung und Studienordnung Teil der Rechtsgrundlage. Sie ist verbindlich. Eine in der ersten Unterrichtswoche des Semesters schriftlich festgehaltene und kommunizierte Modulvereinbarung kann die Modulbeschreibung präzisieren. Die Modulvereinbarung ersetzt nicht die Modulbeschreibung.
Kurs: Operations Management Grundlagen - Vorlesung
Nr.
t.BA.XX.OMG.19HS.V
Bezeichnung
Operations Management Grundlagen - Vorlesung

Hinweis

  • Für das Stichdatum 01.08.2099 ist kein Modulbeschreibungstext im System verfügbar.