t.BA.WV.CLWD2.19HS (Computational Light Weight Design 2) 
Modul: Computational Light Weight Design 2
Diese Information wurde generiert am: 25.05.2024
Nr.
t.BA.WV.CLWD2.19HS
Bezeichnung
Computational Light Weight Design 2
Veranstalter
T IMES
Credits
4

Beschreibung

Version: 2.0 gültig ab 01.02.2021
 

Kurzbeschrieb

Die Veranstaltung führt in die Auslegungsgrundlagen von Leichtbaustruktur-en ein, insbesondere in ausgewählte Berechnungsmethoden zur statischen, ermüdungsfesten und stabilen Dimensionierung. Im Fokus stehen dabei numerische Methoden, deren Anwendung in Praktikas geübt und vertieft wird.

Modulverantwortung

Pfrommer Ralf, pfro

Lernziele (Kompetenzen)

Ziel Kompetenzen Taxonomiestufen
Kann eine Auslegungsspezifikation für eine hochbelastete Struktur in Leicht-bauweise erstellen F, M K3
Kann Lastfälle und Nachweiskonzepte definieren und auch anhand bauteil-spezifischer Normen ableiten F, M K3
Kann die notwendigen Auslegungs-rechnungen für Leichtbaukonstruk-tionen sowie ihre jeweilige Anwen-dung erklären F, M K2
Kann Auslegungsrechnungen hin-sichtlich verschiedener Lastarten für einfache Leichtbaukonstruktionen ausführen und beurteilen. F, M K3
Kann experimentelle Methoden zu Ermittlung mechanischer Grössen beschreiben und Messungen auswerten. F, M K3
Kann einfache Topologie- und Strukturoptimierungsrechnungen durchführen sowie mathematische Software für die Berechnung strukturmechanischer Leichtbauprobleme einsetzen. F, M K3

Modulinhalte

1. Auslegungsgrundlagen
1.1     Erstellen einer Auslegungsspezifikation
1.1.1   Sinn und Zweck, Inhalt
1.1.2   Lastfälle, Sicherheitskonzepte, zuässige Spannungen, Nachweiskonzepte
1.2    Einführung in Normen für hochbelastete Leichtbaustrukturen
1.2.1  Beispiel Schienenfahrzeuge
1.2.2  Beispiel Luftfahrzeuge
2. Berechnungs- und Nachweismethoden
2.1   Überblick über die verschiedenen Verfahren
2.2   Statische Festigkeit und Steifigkeit
2.2.1  Energiemethoden
2.2.2 Berechnungsbeispiele von Hand/FEM
2.3   Ermüdungsfestigkeit
2.3.1  Kerbwirkungen, Rainflowauszählungen, Lastkollektive, Auslatungsgrade
2.3.2 Berechnungsbeispiele mit Excel/MATLAB nach der FKM-Richtlinie
2.4   Stabilität
2.4.1  Eigenwertprobleme, Knicken von Stäben und Beulen von Blechfeldern
2.4.2  Berechnungsbeispiele von Hand/FEM
2.5   Messung mechanischer Grössen
2.5.1  Dehnmessstreifen
2.5.2  Beschleunigungssenoren und Vibrometer
3. Numerisches Praktikum
3.1   Struktur- Topologie- und parametrische Optimierung
3.2   Praktische FEM-Berechnungen
3.3  Einsatz von MATLAB
 

Lehrmittel/Materialien

Mitschrift der Vorlesung, Unterlagen der Dozierenden zu ausgewählten Kapiteln

Ergänzende Literatur

Klein, B., Gänsicke, T.: Leichtbau-Konstruktion: Dimensionierung, Strukturen, Werkstoffe und Gestaltung. Springer-Vieweg, 11. Aufflage, Wiesbaden (2019).

Zulassungs-voraussetzungen 

 

Unterrichtssprache

(X) Deutsch ( ) Englisch

Teil des Internationalen Profils

( ) Ja (X) Nein

Modulausprägung

Typ 3a
  Details siehe unter: T_RL_Richtlinie_Modulauspraegungen_Stundengutschriften

Leistungsnachweise

Bezeichnung Art Form Umfang Bewertung Gewichtung
Leistungsnachweise während Studiensemester Klausur schriftlich 45 min Benotung 20 %
Semesterendprüfung Klausur schriftlich 90 min Benotung 80 %

Bemerkungen

 

Rechtsgrundlage

Die Modulbeschreibung ist neben Rahmenprüfungsordnung und Studienordnung Teil der Rechtsgrundlage. Sie ist verbindlich. Eine in der ersten Unterrichtswoche des Semesters schriftlich festgehaltene und kommunizierte Modulvereinbarung kann die Modulbeschreibung präzisieren. Die Modulvereinbarung ersetzt nicht die Modulbeschreibung.
Kurs: Computational Light Weight Design 2 - Praktikum
Nr.
t.BA.WV.CLWD2.19HS.P
Bezeichnung
Computational Light Weight Design 2 - Praktikum

Hinweis

  • Für das Stichdatum 01.08.2099 ist kein Modulbeschreibungstext im System verfügbar.
Kurs: Computational Light Weight Design 2 - Vorlesung
Nr.
t.BA.WV.CLWD2.19HS.V
Bezeichnung
Computational Light Weight Design 2 - Vorlesung

Hinweis

  • Für das Stichdatum 01.08.2099 ist kein Modulbeschreibungstext im System verfügbar.