n.BA.FM.Oben.15HS (Objektentwicklung) 
Modul: Objektentwicklung
Diese Information wurde generiert am: 16.08.2022
Nr.
n.BA.FM.Oben.15HS
Bezeichnung
Objektentwicklung
Leitung
Rudolf Ernst
Credits
4

Beschreibung

Version: 3.0 gültig ab 01.08.2017
Studiengang Facility Management
Zugehörige Kurse / Gewichtung
Kurscode Kursbezeichnung Gewichtung
n.BA.FM.Oben.15HS.V Objektentwicklung 100%
     
     
     
     
     
Status Wahlpflichtmodul
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Facility Management
Vorausgesetzte Module -
Anschlussmodule -
Bemerkungen Dieses Modul wird im 6. Semester angeboten.
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 56 94
E-Mail Modulverantwortliche rudolf.ernst@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- oder Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis

Kurs: Objektentwicklung
Nr.
n.BA.FM.Oben.15HS.V
Bezeichnung
Objektentwicklung
Leitung
Rudolf Ernst

Beschreibung

Version: 3.0 gültig ab 01.08.2017

Status

Wahlpflichtkurs
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Facility Management
Gesamtarbeitsaufwand  in Lektionen
Semester  6. Semester
Kontaktstudium 30
Begleitetes Selbststudium 30
Autonomes Selbststudium 60
Total Workload 120
Dozierende, Referenten/Innen, Mitarbeitende Rudolf Ernst, Andreas Müller
Referenten Baurecht und Immobilienmarketing
Zu erreichende Kompetenzen Die Studierenden können eine komplexe, praxisnahe Aufgabenstellung aus dem Bereich Facility Management- und Projektentwicklung eines Objektes im Team selbständig, eigenverantwortlich und methodisch korrekt analysieren, bearbeiten und konkrete Lösungsansätze und –strategien entwickeln.
  • Sie erkennen das Potential eines Objektes an einem Standort und entwickeln ein zukunftsfähiges Nutzungskonzept.
  • Die Studierenden können sich notwendige Grundlagen, Daten und Theorien selbständig aus sinnvollen Quellen beschaffen. Die Resultate werden in einem repräsentativen Bericht dargestellt und anhand einer Präsentation vorgestellt.
  • Die Studierenden können FM-Aufgaben definieren und berücksichtigen dabei regionale, nationale und globale FM-Business-Trends. Sie planen und organisieren FM-Aktivitäten und koordinieren allfällige Leistungen mit Dritten.
  • Die Studierenden sind in der Lage, ein vollumfängliches Projekt als Projektmanager/in in all seinen Facetten zu leiten.
  • Die Studierenden sind fähig, die finanziellen Auswirkungen zu berechnen, zu analysieren und dementsprechend die Aktivitäten zu steuern. Die Studierenden können Aktivitäten in Bezug auf finanzielle Auswirkungen, z.B. Budget, Forecasts, etc., in Bezug auf FM und seine Services analysieren, verfolgen und ggf. Massnahmen ableiten und umsetzen.
  • Die Studierenden sind in der Lage, FM dahingehend zu positionieren, dass FM das Kerngeschäft unterstützt. Dabei werden den gesetzlichen und betrieblichen Anforderungen Rechnung getragen. Im Weiteren sind sie fähig, die Veränderungen zu managen.
Lerninhalte Der Kurs integriert die folgenden Inhalte:
  • Beschreiben/Visualisieren einer realistischen Vision
  • Entwicklung und/oder konzeptionelle Neuausrichtung eines Objektes
  • Erarbeitung eines ganzheitlichen Nutzungskonzeptes
  • Aspekte des Baurechts bei der Entwicklung von Immobilien
  • Standort- und Immobilienmarketing
  • Baukosten-Kennzahlen
  • Wirtschaftlichkeitsrechnung aus Sicht Investor/Eigentümer
Die Recherche von Informationen, die Anwendung gelernter Methoden und Theorien, die Kommunikation nach innen und aussen, die methodisch korrekte Problemerkennung und –bearbeitung, die Argumentation sowie Darstellung der Resultate werden geübt. Projektmanagement-Kompetenzen werden bei der Fallbearbeitung erweitert.
Unterrichtssprache Deutsch
Präsenzverpflichtung obligatorische Präsenz an bestimmten Daten gem. detailliertem Kursbeschrieb
Leistungsnachweis Erfahrungsnote (Bericht und Schlusspräsentation) als Gruppenleistung (100%)
  • Bericht (min. 30, max. 40 Seiten, Arial 10)
  • Schlusspräsentation der Resultate (20 Min.)
Wenn bei einer Repetitionsprüfung 5 oder weniger Studierende teilnehmen, kann die Prüfungsform auf Antrag des/der Dozierenden abgeändert werden: d.h. anstatt einer schriftlichen kann eine mündliche Prüfung abgehalten werden. Dazu braucht es das schriftliche Einverständnis der Studierenden. (Bitte entsprechende Meldung der geänderten Prüfungsform an pruefungsadmin.lsfm@zhaw.ch; Formular kann beim Studiensekretariat bezogen werden.)
Bibliographie Vorlesungsunterlagen und Literaturhinweise der Kursleitung
Erforderliche Vorkenntnisse -
Anschlusskurse -
Bemerkungen Empfohlen sind folgende Vorkenntnisse:
Fallstudie Bewirtschaftung
Real Estate Management

Dieser Kurs wird im 6. Semester angeboten.
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 56 94
E-Mail Modulverantwortliche rudolf.ernst@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- und Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis