n.BA.BT.Pr3.16HS (Praktika 3) 
Modul: Praktika 3
Diese Information wurde generiert am: 15.05.2021
Nr.
n.BA.BT.Pr3.16HS
Bezeichnung
Praktika 3
Leitung
Caspar Demuth
Credits
8

Beschreibung

Version: 1.0 gültig ab 01.08.2016
Studiengang Biotechnologie
Zugehörige Kurse / Gewichtung
Kurscode Kursbezeichnung Gewichtung
n.BA.BT.PrZete.16HS.P Praktikum Zellkulturtechnik -
n.BA.BT.PrAnCh1.16HS.P Praktikum Analytische Chemie 1 -
n.BA.BT.PrBich1.16HS.P Praktikum Biochemie 1 -
n.BA.BT.PrMATe1.16HS.P Praktikum Mess- und Automatisierungstechnik 1 -
n.BA.BT.PrBVT1.16HS.P Praktikum Bioverfahrenstechnik 1 -
n.BA.BT.PrUBT1.16HS.P Praktikum Umweltbiotechnologie 1 -
Status Pflichtmodul
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Biotechnologie
Vorausgesetzte Module Praktika 2
Anschlussmodule -
Bemerkungen Im Modul „Praktika“ werden testatpflichtige Leistungen (Prädikate) erfasst. Die Kurse bilden zusammen mit dem benoteten Kursteil eine Einheit. Der effektive Praktikumsanteil ist in den entsprechenden Kursbeschreibungen in der Zeile „begleitetes Selbststudium“ aufgeführt.
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 57 63
E-Mail Modulverantwortliche caspar.demuth@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- oder Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)
Kurs: Praktikum Analytische Chemie 1
Nr.
n.BA.BT.PrAnCh1.16HS.P
Bezeichnung
Praktikum Analytische Chemie 1
Leitung
Caspar Demuth

Beschreibung

Version: 2.0 gültig ab 01.08.2020
Status Pflichtkurs
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Biotechnologie
Gesamtarbeitsaufwand  in Lektionen
Semester 3. Semester
Kontaktstudium -
Begleitetes Selbststudium 14
Autonomes Selbststudium 26
Total Workload 40
Dozierende, Referenten/Innen, Mitarbeitende Caspar Demuth, Stefan Spichiger (C-Cit AG), Assistierende der Fachgruppe Mess- und Sensortechnik
Zu erreichende Kompetenzen Praktikum Analytische Chemie 1 ist Teil des Kurses Analytische Chemie 1
Die Studierenden können
  1. die in der Biotechnologie häufig eingesetzten chemischen Sensoren (insbesondere pH und O2) sachgerecht handhaben, kalibrieren und warten;
  2. Messsignale auswerten und die relevanten charakteristischen Kenngrössen bestimmen;
  3. die unterschiedlichen Funktions- und Analysenprinzipien (u.a. potentiometrische, amperometrische und optische Sensoren) verstehen und beurteilen
Lerninhalte
  • Einsatz und Handhabung von chemischen Sensoren (pH-Elektroden, O2-Sensoren, Ionenselektive Elektroden, Biosensoren, Leitfähigkeitssensoren, optische Sensoren)
  • Erfassung, Analyse und Interpretation von Messdaten
Unterrichtssprache Deutsch
Präsenzverpflichtung Ja: Praktikum und Exkursion
Leistungsnachweis Prädikat 100%: Praktikum

Nicht-bestandene Praktikumsberichte können einmal nachgebessert werden. Unentschuldigt verpasste Praktika oder Exkursionen haben eine Ersatzarbeit zur Folge.

Wenn bei einer Repetitionsprüfung 5 oder weniger Studierende teilnehmen, kann die Prüfungsform auf Antrag des/der Dozierenden abgeändert werden: d.h. anstatt einer schriftlichen kann eine mündliche Prüfung abgehalten werden. Dazu braucht es das schriftliche Einverständnis der Studierenden. (Bitte entsprechende Meldung der geänderten Prüfungsform an pruefungsadmin.lsfm@zhaw.ch; Formular kann beim Studiensekretariat bezogen werden.)
Bibliographie Praktikumsskripts
Erforderliche Vorkenntnisse Module Chemie 1 und 2
Anschlusskurse Praktikum Analytische Chemie 2
Bemerkungen
  • Analytische Chemie 1 und Praktikum Analytische Chemie 1 müssen im gleichen Semester besucht werden.
  • Lerninhalte des Kurses Praktikum Analytische Chemie 1 sind Teil des Leistungsnachweises.
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 57 63
E-Mail Modulverantwortliche caspar.demuth@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- und Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis

Kurs: Praktikum Biochemie 1
Nr.
n.BA.BT.PrBich1.16HS.P
Bezeichnung
Praktikum Biochemie 1
Leitung
Andrea Baier

Beschreibung

Version: 3.0 gültig ab 01.08.2018
Status Pflichtkurs
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Biotechnologie
Gesamtarbeitsaufwand  in Lektionen
Semester 3. Semester
Kontaktstudium 4
Begleitetes Selbststudium 11
Autonomes Selbststudium 25
Total Workload 40
Dozierende, Referenten/Innen, Mitarbeitende Andrea Baier
Zu erreichende Kompetenzen Praktikum Biochemie 1 ist Teil des Kurses Biochemie 1

Die Studierenden können
  • biochemische Nachweismethoden von Aminosäuren, Kohlenhydraten und Lipiden durchführen;
  • geeignete Methoden für die Proteinbestimmung auswählen, durchführen und auswerten;
  • wissenschaftliche Berichte im Fachbereich der Biotechnologie schreiben;
Lerninhalte
  • Nachweisreaktionen von Aminosäuren, Kohlenhydraten und Lipiden
  • Verschiedene Methoden der Proteinbestimmung
  • Schreiben von wissenschaftlichen Berichten im Bereich der Biotechnologie
Unterrichtssprache Deutsch
Präsenzverpflichtung Ja: Praktikum
Leistungsnachweis Prädikat 100%: Praktikum

Nicht-bestandene Praktikumsberichte können einmal nachgebessert werden. Bei erneutem nicht Bestehen muss das Praktikum wiederholt werden. Unentschuldigt verpasste Praktika, Exkursionen oder Berichteingaben haben eine Zusatzarbeit zur Folge.

Wenn bei einer Repetitionsprüfung 5 oder weniger Studierende teilnehmen, kann die Prüfungsform auf Antrag des/der Dozierenden abgeändert werden: d.h. anstatt einer schriftlichen kann eine mündliche Prüfung abgehalten werden. Dazu braucht es das schriftliche Einverständnis der Studierenden. (Bitte entsprechende Meldung der geänderten Prüfungsform an pruefungsadmin.lsfm@zhaw.ch; Formular kann beim Studiensekretariat bezogen werden.)
Bibliographie Unterlagen auf dem begleitenden Moodle Kurs
Erforderliche Vorkenntnisse -
Anschlusskurse Praktikum Biochemie 2
Bemerkungen Biochemie 1 und Praktikum Biochemie 1 müssen im gleichen Semester besucht werden
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 57 65
E-Mail Modulverantwortliche andrea.baier@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- und Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis

Kurs: Praktikum Bioverfahrenstechnik 1
Nr.
n.BA.BT.PrBVT1.16HS.P
Bezeichnung
Praktikum Bioverfahrenstechnik 1
Leitung
Dieter Eibl

Beschreibung

Version: 2.0 gültig ab 01.08.2019
Status Pflichtkurs
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Biotechnologie
Gesamtarbeitsaufwand  in Lektionen
Semester 3. Semester
Kontaktstudium -
Begleitetes Selbststudium 14
Autonomes Selbststudium 26
Total Workload 40
Dozierende, Referenten/Innen, Mitarbeitende Dieter Eibl und weitere interne ReferentInnen
Zu erreichende Kompetenzen Praktikum Bioverfahrenstechnik 1 ist Teil des Kurses Bioverfahrenstechnik 1

Die Studenten kennen die wichtigsten verfahrenstechnischen Arbeitsmethoden und Grundoperationen (unit operations) der Prozessindustrie. Sie sind in der Lage, dieses Wissen bei der Auswahl, Bewertung und Auslegung von verfahrentechnischen Apparaten, Anlagen und Prozessen anzuwenden.
Lerninhalte Vermittlung der Grundlagen der mechanischen und thermischen Verfahrenstechnik zur Auswahl, Bewertung und Auslegung von verfahrenstechnischen Grundoperationen (unit operations):
 
Mechanische Verfahrenstechnik

Einführung in die Mechanische Verfahrenstechnik (Definition, Wesen, Gegenstand, Systematik der Grundoperationen)
Kennzeichnung grobdisperser Systeme (Mischungszustand, granulometrischer Zustand, Verteilungsgesetze)
Mechanische Trennprozesse (Klassieren, Sortieren, Flüssigkeitsabtrennen, Klären, Entstauben)
Mechanische Zerteilprozesse (Grundlagen des Zerkleinerns und Versprühens)
Vereinigen von Stoffen (Mischen, Versprühen, Pneumatisches Rühren, Mechanisches Rühren, Homogenisieren, Kneten, Vermengen, Dosieren und Kompaktieren von Feststoffen)
 
Thermische Verfahrenstechnik

Einführung in die Thermische Verfahrenstechnik (Definition, Wesen, Gegenstand, Systematik der Grundoperationen)
Wärmeübertragungsprozesse (Wärmeleitung, Wärmekonvektion, Wärmedurchgang, Wärmestrahlung, Wärmeübertrager)
Stoffübertragungsprozesse (Molekularer und turbulenter Stofftransport)
Kombinierte Stoff- und Wärmeübertragungsprozesse (Verdampfen, Trocknen, Destillieren und Rektifizieren, Extrahieren)
 
Bioverfahrenstechnischer Beleg

Selbstständige Bearbeitung einer bioverfahrenstechnischen Fragestellung (Technologische Einordnung, verfahrenstechnische Grundlagen, Auslegung, Gestaltung, Bewertung)
Unterrichtssprache Deutsch
Präsenzverpflichtung Ja: Praktikum
Leistungsnachweis Prädikat 100%: Praktikum

Nicht-bestandene Praktikumsberichte können einmal nachgebessert werden. Unentschuldigt verpasste Praktika oder Exkursionen haben eine Ersatzarbeit zur Folge.

Wenn bei einer Repetitionsprüfung 5 oder weniger Studierende teilnehmen, kann die Prüfungsform auf Antrag des/der Dozierenden abgeändert werden: d.h. anstatt einer schriftlichen kann eine mündliche Prüfung abgehalten werden. Dazu braucht es das schriftliche Einverständnis der Studierenden. (Bitte entsprechende Meldung der geänderten Prüfungsform an pruefungsadmin.lsfm@zhaw.ch; Formular kann beim Studiensekretariat bezogen werden.)
Bibliographie Praktikumsskript
Erforderliche Vorkenntnisse Module Mathematik 1, Biologie und Chemie 1, Technik 1
Module Mathematik 2, Biologie und Chemie 2 und Technik 2 besucht
Anschlusskurse Praktikum Bioverfahrenstechnik 2
Bemerkungen Bioverfahrenstechnik 1 und Praktikum Bioverfahrenstechnik 1 müssen im gleichen Semester besucht werden.
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 57 11
E-Mail Modulverantwortliche dieter.eibl@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- und Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis

Kurs: Praktikum Mess- und Automatisierungstechnik 1
Nr.
n.BA.BT.PrMATe1.16HS.P
Bezeichnung
Praktikum Mess- und Automatisierungstechnik 1
Leitung
Judith Krautwald

Beschreibung

Version: 8.0 gültig ab 01.08.2020
Status Pflichtkurs
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Biotechnologie
Gesamtarbeitsaufwand  in Lektionen
Semester 3. Semester
Kontaktstudium 10
Begleitetes Selbststudium 10
Autonomes Selbststudium 20
Total Workload 40
Dozierende, Referenten/Innen, Mitarbeitende Judith Krautwald, Simone Heuri
Zu erreichende Kompetenzen Die Studierenden können eine Messkette kalibrieren. Dies basierend auf den Angaben der Hersteller in Datenblättern (theoretisch) sowie mittels Experiment (praktisch). Sie können die Übertragungsfunktion aufstellen und daraus die Umkehrfunktion für die Kalibrierung ableiten.
Lerninhalte Das Praktikum ist begleitend zur Lehrveranstaltung "Mess- und Automatisierungstechnik 1". Im Praktikum werden die Grundzüge der Kalibrierung einer Messkette vermittelt, beispielhaft anhand zweier Vertreter typischer industrieller Sensoren.

Das Praktikum besteht aus zwei Praktikumseinheiten zzgl. eines abschliessenden Testats zur Überprüfung der Lerninhalte.

Inhalte:
  • Kalibrierung eines Drucksensors
  • Kalibrierung eines Pt 100 inklusive Messumformer
Unterrichtssprache Deutsch
Präsenzverpflichtung 100% des Kontaktstudiums (Praktikum plus Testat)
Leistungsnachweis Prädikat:
  • Präsenzpflicht beim Praktikum (100% teilgenommen)
  • Testat zum Praktikum (Prädikat: bestanden)
Das Praktikum gilt als erfolgreich absolviert, wenn beide Teile der Erfahrungsnote erbracht wurden. Nicht-bestandene Praktikumstestate können einmal wiederholt werden. Unentschuldigt verpasste Praktika haben eine Ersatzarbeit zur Folge.
Bibliographie siehe Praktikumsanleitung
Erforderliche Vorkenntnisse siehe dazugehörige Lehrveranstaltung
Anschlusskurse Mess- und Automatisierungstechnik 2
Bemerkungen Die Lehrveranstaltung "Mess- und Automatisierungstechnik 1" muss im gleichen Semester besucht werden, wie das dazugehörige Praktikum "Mess- und Automatisierungstechnik 1". Die Lerninhalte bzw. -ziele des Praktikums sind prüfungsrelevant für die dazugehörige Lehrveranstaltung.
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 52 67 - Judith Krautwald
+41 (0)58 934 56 63 - Simone Heuri
E-Mail Modulverantwortliche judith.krautwald@zhaw.ch
simone.heuri@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- und Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis

Kurs: Praktikum Umweltbiotechnologie 1
Nr.
n.BA.BT.PrUBT1.16HS.P
Bezeichnung
Praktikum Umweltbiotechnologie 1
Leitung
Rolf Warthmann

Beschreibung

Version: 3.0 gültig ab 01.08.2019
Status Pflichtkurs
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Biotechnologie
Gesamtarbeitsaufwand  in Lektionen
Semester 3. Semester
Kontaktstudium 4
Begleitetes Selbststudium 10
Autonomes Selbststudium 26
Total Workload 40
Dozierende, Referenten/Innen, Mitarbeitende Rolf Warthmann,  Martin Kühni
Zu erreichende Kompetenzen Die Studierenden
  • kennen die Anwendungsbereiche verschiedener Methoden, um experimentell das Biogaspotential abschätzen zu können.
  • lernen eine englischsprachige Literaturquelle zu lesen und zu interpretieren.
Lerninhalte Die Studierenden
  • erhalten eine Demonstration von Labormethoden zur Bestimmung des Biogaspotentials von organischem Material.
  • fassen in einer Gruppe einen englischsprachigen Artikel im Bereich Umweltbiotechnologie zusammen
  • erhalten auf einer Exkursion Einblicke in grosstechnische Betriebe wie zum Beispiel einem Trinkwasserwerk.
  • führen Modellrechnungen durch
Unterrichtssprache Deutsch
Präsenzverpflichtung Ja. Absenzen müssen begündet werden.
Leistungsnachweis Prädikat 100 %: Praktikum

Nicht-bestandene Praktikumsberichte können einmal nachgebessert werden. Unentschuldigt verpasste Praktika oder Exkursionen haben eine Ersatzarbeit zur Folge.

Wenn bei einer Repetitionsprüfung 5 oder weniger Studierende teilnehmen, kann die Prüfungsform auf Antrag des/der Dozierenden abgeändert werden: d.h. anstatt einer schriftlichen kann eine mündliche Prüfung abgehalten werden. Dazu braucht es das schriftliche Einverständnis der Studierenden. (Bitte entsprechende Meldung der geänderten Prüfungsform an pruefungsadmin.lsfm@zhaw.ch; Formular kann beim Studiensekretariat bezogen werden.)
Bibliographie Unterlagen nach Bedarf
Erforderliche Vorkenntnisse Grundlagenwissen in Chemie und Mikrobiologie, Englischkenntnisse
Anschlusskurse
  • Umweltbiotechnologie 2, IV. Semester
  • Praktikum Umweltbiotechnologie 2, IV. Semester
  • Wahlpflichtkurs Biomasse und Bioenergie, V. Semester
  • Wahlpflichtkurs Anwendung der Umweltmikrobiologie, VI. Semester
Bemerkungen
  • Umweltbiotechnologie 1 und Praktikum Umweltbiotechnologie 1 müssen im gleichen Semester besucht werden.
  • Die Lerninhalte des Kurses Praktikum Umweltbiotechnologie 1 sind Teil der schriftlichen Prüfung des Kurses Umweltbiotechnologie 1.
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 58 74
E-Mail Modulverantwortliche rolf.warthmann@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- und Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis

Kurs: Praktikum Zellkulturtechnik
Nr.
n.BA.BT.PrZete.16HS.P
Bezeichnung
Praktikum Zellkulturtechnik
Leitung
Regine Eibl-Schindler

Beschreibung

Version: 2.0 gültig ab 01.08.2019
Status Pflichtkurs
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Biotechnologie
Gesamtarbeitsaufwand  in Lektionen
Semester 3. Semester
Kontaktstudium -
Begleitetes Selbststudium 15
Autonomes Selbststudium 25
Total Workload 40
Dozierende, Referenten/Innen, Mitarbeitende Regine Eibl-Schindler und weitere interne ReferentInnen
Zu erreichende Kompetenzen
  • Praktikum Zellkulturtechnik ist Teil des Kurses Zellkulturtechnik 1

  • Beherrschen der grundlegenden Kultivierungstechniken für pflanzliche sowie tierische Zell- und Gewebekulturen
Lerninhalte Grundbegriffe

Pflanzliche Zell- und Gewebekulturen: Typen, Methoden zur Etablierung, Medien, Parameter, Produktbeispiele, Methoden zur Erhöhung der Wirkstoffproduktionen, Bioreaktoren

Tierische Zellkulturen: Typen und Methoden zur Etablierung und Lagerung von Zellkulturen, Analyse der Zellen mittels Fluoreszenzfärbung und Enzym Assay, Nachweis von Mycoplasmen
Unterrichtssprache Deutsch
Präsenzverpflichtung Ja: Praktikum
Leistungsnachweis Prädikat 100%: Praktikum

Nicht-bestandene Praktikumsberichte können einmal nachgebessert werden. Unentschuldigt verpasste Praktika oder Exkursionen haben eine Ersatzarbeit zur Folge.

Wenn bei einer Repetitionsprüfung 5 oder weniger Studierende teilnehmen, kann die Prüfungsform auf Antrag des/der Dozierenden abgeändert werden: d.h. anstatt einer schriftlichen kann eine mündliche Prüfung abgehalten werden. Dazu braucht es das schriftliche Einverständnis der Studierenden. (Bitte entsprechende Meldung der geänderten Prüfungsform an pruefungsadmin.lsfm@zhaw.ch; Formular kann beim Studiensekretariat bezogen werden.)
Bibliographie Praktikumsskript
Erforderliche Vorkenntnisse Modul Chemie und Biologie 1 und 2
Kurs Einführung in die Biotechnologie besucht
Anschlusskurse -
Bemerkungen Zellkulturtechnik 1 und Praktikum Zellkulturtechnik müssen im gleichen Semester besucht werden.
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 57 13
E-Mail Modulverantwortliche regine.eibl@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- und Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis