n.BA.BT.Zete26S.16HS (Zellkulturtechnik 2 im 6. Sem.) 
Modul: Zellkulturtechnik 2 im 6. Sem.
Diese Information wurde generiert am: 11.08.2022
Nr.
n.BA.BT.Zete26S.16HS
Bezeichnung
Zellkulturtechnik 2 im 6. Sem.
Leitung
Regine Eibl-Schindler
Credits
3

Beschreibung

Version: 1.0 gültig ab 01.08.2016
Studiengang Biotechnologie
Zugehörige Kurse / Gewichtung
Kurscode Kursbezeichnung Gewichtung
n.BA.BT.Zete26S.16HS.V Zellkulturtechnik 2 (6.Semester) 100%
     
     
     
     
     
Status Wahlpflichtmodul
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Biotechnologie
Vorausgesetzte Module  
Anschlussmodule -
Bemerkungen Das Modul Zellkulturtechnik 2 ist Teil der Wahlpflichtmodule im 5. und 6. Semester. Es müssen in der Vertiefung Biotechnologie insgesamt 5 Module bzw. 15 Credits und in der Vertiefung Pharmazeutische Technologie 4 Module bzw. 12 Credits belegt werden.
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 57 13
E-Mail Modulverantwortliche regine.eibl@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- oder Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)
Kurs: Zellkulturtechnik 2 im 6. Sem.
Nr.
n.BA.BT.Zete26S.16HS.V
Bezeichnung
Zellkulturtechnik 2 im 6. Sem.
Leitung
Regine Eibl-Schindler

Beschreibung

Version: 3.0 gültig ab 01.08.2021
Status Wahlpflichtkurs
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Biotechnologie
Gesamtarbeitsaufwand  in Lektionen
Semester 6. Semester
Kontaktstudium 14
Begleitetes Selbststudium 28
Autonomes Selbststudium 48
Total Workload 90
Dozierende, Referenten/Innen, Mitarbeitende Regine Eibl-Schindler und weitere interne ReferentInnen
Zu erreichende Kompetenzen Der Kurs soll den Studierenden in erster Linie die theoretischen Grundlagen zur Planung und Realisierung des Upstreamprocessing säugerzellbasierter Produktionsverfahren vom Benchtop- bis zum Kubikmetermassstab vermitteln. Hierbei wird zwischen Suspensions- und adhärenten Zellen unterschieden. Darüber hinaus werden sie mit dem Potential von Insektenzellen und Baculoviren zur Herstellung von Biotherapeutika vertraut gemacht. Ausserdem  werden die Unterschiede zur Zelltherapeutikaproduktion diskutiert.
Lerninhalte Zelllinien und potentielle Produkte
Säugerzellmetabolismus und Kultivierungsparameter
Trends in der Entwicklung von Zellkulturmedien
Bioreaktoren für Säugerzellen
Antikörperproduktionen mit CHO-Zellen
Insektenzellen und Impfstoffproduktionen
Stammzellexpansionen und -differenzierungen
Troubleshooting
Unterrichtssprache Deutsch
Präsenzverpflichtung Anwesenheit im Praktikum
Leistungsnachweis Erfahrungsnote: e-Assessment  (67 %); benotete Projektarbeit und Vortrag (33 %)
(Total Gewichtung Erfahrungsnote: 100%)

Nicht-bestandene Praktikumsberichte können einmal nachgebessert werden. Unentschuldigt verpasste Praktika oder Exkursionen haben eine Ersatzarbeit zur Folge.
 
Bibliographie Unterrichtsskript, aktuelle Fachartikel
R. Eibl et al.: Cell and tissue reaction engineering
R. Pörtner: Animal cell biotechnology
S. Davis: Medicines from animal cell culture
Erforderliche Vorkenntnisse Modul Biologie 1, Bioverfahrenstechnik, Englisch 1-3
Anschlusskurse Kurs Biotechnologische Verfahren
Bemerkungen Dieser Kurs wird im 5. oder 6. Semester angeboten, es gilt dieselbe Kursbeschreibung / siehe Bemerkung im Modulbeschrieb
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 57 13
E-Mail Modulverantwortliche regine.eibl@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- und Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis