n.BA.UI.LRS.17HS (Lebensräume der Schweiz ) 
Modul: Lebensräume der Schweiz
Diese Information wurde generiert am: 04.07.2022
Nr.
n.BA.UI.LRS.17HS
Bezeichnung
Lebensräume der Schweiz
Leitung
Danièle Lagnaz
Credits
6

Beschreibung

Version: 2.0 gültig ab 01.08.2020
Studiengang Umweltingenieurwesen
Zugehörige Kurse / Gewichtung
Kurscode Kursbezeichnung Gewichtung
n.BA.UI.LRS.17HS.V Lebensräume der Schweiz 100%
n.BA.UI.PWLRS.17HS.P Projektwoche Lebensräume der Schweiz -
     
     
     
     
Status Wahlpflichtmodul
*Typus M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Umweltingenieurwesen
Vorausgesetzte Module siehe Voraussetzungen im Modulguide (Es werden keine Module oder Kurse vorausgesetzt, sondern Kompetenzen, welche Sie mitbringen)
Anschlussmodule -
Bemerkungen Dieses Modul ist Bestandteil des Minors „Artenkenntnisse“
Telefon Modulverantwortliche +41(0)58 934 59 13
E-Mail Modulverantwortliche daniele.lagnaz@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- oder Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis

Kurs: Lebensräume der Schweiz
Nr.
n.BA.UI.LRS.17HS.V
Bezeichnung
Lebensräume der Schweiz
Leitung
Danièle Lagnaz

Beschreibung

Version: 4.0 gültig ab 01.08.2021
Status Wahlpflichtkurs
*Typus M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Umweltingenieurwesen
Gesamtarbeitsaufwand  in Lektionen
Semester 4. Semester
Kontaktstudium 15
Begleitetes Selbststudium 40
Autonomes Selbststudium 95
Total Workload 150
Dozierende, Referenten/Innen, Mitarbeitende Danièle Lagnaz, weitere interne und externe Referenten
Zu erreichende Kompetenzen
  • Die Studierenden sind in der Lage, ausgewählte Lebensraumtypen nach Struktur und biologischen Merkmalen, sowie ihre ökologischen Ansprüche und Bedeutung auf nationaler Ebene anzusprechen und Sukzessionen zu beschreiben.
  • Sie können diese Lebensraumtypen nach der offiziellen Typologie in der Schweiz (TypoCH) kartieren sowie praktische Instrumente zur Charakterisierung von Pflanzengesellschaften anwenden (z.B Bestimmungsschlüssel des ALL-EMA Projekts, TWW-Inventar,Wald Schlüssel Kanton ZH).
  • Sie können die ökologische Qualität von Biodiversitätsförderflächen (BFF) anhand relevanten Instrumenten von Bund und Kantonen zum Ökologischen Leistungsnachweis (ÖLN).
  • Sie erkennen rund 180 neue Pflanzenarten anhand morphologischer Merkmale im vegetativen und blühenden Zustand und können sie mit wissenschaftlichem Namen benennen.
Lerninhalte
  • Grundlagen der Pflanzensoziologie mit Typologie und Systematik der Lebensräume.
  • Ökologie, Aussehen, Gefährdung, biologischer Wert sowie Charakter- und Kennarten ausgewählter Lebensräume der folgenden Bereiche:
    Gewässer, Ufer- und Feuchtgebiete, Wiesen und Weiden, Krautsäume, Hochstaudenfluren, Gebüsche, Wälder, Ruderalstandorte
  • Vegetationsuntersuchungen und Bioindikation im Feld
  • Biodiversitätsförderung in der Landwirtschaft: Bestimmung im Feld der Qualitätsstufen I und II des ökologischen Leistungsnachweises (ÖLN).
Unterrichtssprache Deutsch
Präsenzverpflichtung 80% bei Feldübungen
Leistungsnachweis Erfahrungsnote (25%)

Abgesetzte mündliche (50%) und schriftliche Modulprüfung (25%)

Bei einer geringen Teilnehmerzahl kann die Prüfungsform der Repetitionsprüfung nach Absprache mit der Studiengangleitung durch Dozierende abgeändert werden: z.B. anstatt einer schriftlichen kann eine mündliche Prüfung abgehalten werden. Bitte entsprechende Meldung der geänderten Prüfungsform per E-Mail (ohne Formular) an pruefungsadmin.lsfm@zhaw.ch und Cc. Studiengangleitung.
Bibliographie Delarze, R., Gonseth, Y. , Eggenberg, S., Vust, M. (2015): Lebensräume der Schweiz - Ökologie - Gefährdung - Kennarten. hep verlag.
Skript Lebensräume der Schweiz
Erforderliche Vorkenntnisse siehe Voraussetzungen im Modulguide
Anschlusskurse -
Bemerkungen Bestandteil des Minors "Artenkenntnisse"
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 59 13
E-Mail Modulverantwortliche daniele.lagnaz@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- und Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis

Kurs: Projektwoche Lebensräume der Schweiz
Nr.
n.BA.UI.PWLRS.17HS.P
Bezeichnung
Projektwoche Lebensräume der Schweiz
Leitung
Danièle Lagnaz

Beschreibung

Version: 3.0 gültig ab 01.08.2021
Status Wahlpflichtkurs
*Typus R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- und Zusatzkenntnissen)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Umweltingenieurwesen
Gesamtarbeitsaufwand  in Lektionen
Semester 4. Semester
Kontaktstudium -
Begleitetes Selbststudium 30
Autonomes Selbststudium -
Total Workload 30
Dozierende, Referenten/Innen, Mitarbeitende Danièle Lagnaz, weitere ReferentInnen
Zu erreichende Kompetenzen Die Studierenden sind in der Lage, ausgewählte Lebensraumtypen nach Struktur und biologischen Merkmalen anzusprechen, sowie ihre Bedeutung und ökologischen Ansprüche zu beschreiben. Im Feld sind sie befähigt, durch selbstständig geplante und durchgeführte Vegetationsaufnahmen und Artenbestimmung Flächen zu beurteilen und einem Lebensraumtypen zuzuordnen. Sie können ausgewählte Tiergruppen mit den Lebensraumtypen in Verbindung bringen.
Lerninhalte Vegetationsuntersuchungen und Bioindikation im Feld
Unterrichtssprache Deutsch
Präsenzverpflichtung Ja
Leistungsnachweis Prädikat (100%)
Bibliographie -
Erforderliche Vorkenntnisse Siehe Voraussetzungen im Modulguide
Anschlusskurse -
Bemerkungen Bestandteil des Minors "Artenkenntnisse"
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 59 13
E-Mail Modulverantwortliche daniele.lagnaz@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- und Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis