n.BA.UI.GLUSNE2.17HS (Grundlagen Umweltsysteme und nachhaltige Entwicklung 2) 
Modul: Grundlagen Umweltsysteme und nachhaltige Entwicklung 2
Diese Information wurde generiert am: 02.12.2022
Nr.
n.BA.UI.GLUSNE2.17HS
Bezeichnung
Grundlagen Umweltsysteme und nachhaltige Entwicklung 2
Leitung
Priska Müller Wahl
Credits
6

Beschreibung

Version: 3.0 gültig ab 01.08.2022
Studiengang Umweltingenieurwesen
Zugehörige Kurse / Gewichtung
Kurscode Kursbezeichnung Gewichtung
n.BA.UI.GLUSNE2.17HS.V GL Umweltsysteme und nachhaltige Entwicklung 2 100% mit PW
n.BA.UI.PWUSNE.17HS.P Projektwoche Umweltsysteme und nachhaltige Entwicklung  
     
     
     
     
Status Pflichtmodul
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Umweltingenieurwesen
Vorausgesetzte Module siehe Voraussetzungen im Modulguide
Anschlussmodule -
Bemerkungen nur für Studierende der Vertiefung UNE
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 55 82
E-Mail Modulverantwortliche priska.mueller@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- oder Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis

Kurs: Grundlagen Umweltsysteme und nachhaltige Entwicklung 2
Nr.
n.BA.UI.GLUSNE2.17HS.V
Bezeichnung
Grundlagen Umweltsysteme und nachhaltige Entwicklung 2
Leitung
Priska Müller Wahl

Beschreibung

Version: 5.0 gültig ab 01.08.2022
Status Pflichtkurs
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Umweltingenieurwesen
Gesamtarbeitsaufwand  in Lektionen
Semester 3. Semester
Kontaktstudium 60
Begleitetes Selbststudium 15
Autonomes Selbststudium 75
Total Workload 150
Dozierende, Referenten/Innen, Mitarbeitende Priska Müller Wahl und weitere ReferentInnen
Zu erreichende Kompetenzen

Die Studierenden…

  • kennen verschiedene Analyseinstrumente und deren Anwendungsmöglichkeiten, um den Ausgangszustand einer Region ganzheitlich zu erfassen.

  • können die situationsgerechte Anwendung der Erfassungs- und Bewertungsmethoden erklären und Entwicklungspotenziale ableiten.

  • sind in der Lage, Feedbacks zu geben und Feedbacks von Lokalexperten zu empfangen und gezielt zu nutzen

  • können die situationsgerechte Anwendung der Erfassungs- und Bewertungsmethoden zum Ableiten von Entwicklungspotenzialen erklären.

  • sind in der Lage, ihre Besucherwahrnehmung gezielt mit dem Lokalwissen in der Partnerregion zu verknüpfen, um neue und praxisrelevante Lösungsansätze zu finden.

Lerninhalte
  • Filmprojekt „Erstes Bild und Besuchereindrücke von der Partnerregion“

  • Gruppendynamik managen und Rollen verstehen

  • Umweltsysteme im Wandel und Nachhaltige Entwicklung

  • Changeprozesse in der Region und Nachhaltige Entwicklung

  • Situationsanalyse in Partnerregion durchführen

  • Durchführen von Interviews mit Lokalexperten und Einbezug von Lokalwissen

  • Erstellen eines Fachberichtes und Visualisierung in Karten

  • Wichtige Techniken für Analysen regionaler Entwicklungspotenziale

  • Einblicke in Regionalökonomie, -politik und -entwicklung

  • Überblick Akteurs- und Netzwerkanalyse und deren Handlungsräume

  • Einführung ins Nachhaltigkeitsmanage-ment und Überblick zu Nachhaltigkeitschecks

Unterrichtssprache Deutsch
Präsenzverpflichtung -
Leistungsnachweis Abgesetzte mündliche Modulprüfung (100%)
Bibliographie wird im Unterricht abgegeben
Erforderliche Vorkenntnisse siehe Modulguide
Anschlusskurse  
Bemerkungen nur für Studierende der Vertiefung UNE
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 55 82
E-Mail Modulverantwortliche priska.mueller@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- und Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis

Kurs: Projektwoche Umweltsysteme und nachhaltige Entwicklung
Nr.
n.BA.UI.PWUSNE.17HS.P
Bezeichnung
Projektwoche Umweltsysteme und nachhaltige Entwicklung
Leitung
Thomas Hofstetter

Beschreibung

Version: 3.0 gültig ab 01.08.2022
Status Pflichtkurs
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Umweltingenieurwesen
Gesamtarbeitsaufwand  in Lektionen
Semester 3. Semester
Kontaktstudium 30
Begleitetes Selbststudium -
Autonomes Selbststudium -
Total Workload 30
Dozierende, Referenten/Innen, Mitarbeitende Thomas Hofstetter und weitere ReferentInnen
Zu erreichende Kompetenzen
  • Nach der Projektwoche kennen die Studierenden die UNE-Projektregion aus der Aussensicht  unter Beachtung eines speziellen Fokus‘ und haben dies in Form eines Films festgehalten.
  • Die Studierenden bilden eine arbeitsfähige Gruppe und können mit der einer Gruppe inhärenten Dynamik umgehen.
  • Die Studierenden kennen einen Grundstock an Modellen zur Analyse von Gruppen und können diese Modelle in der eigenen Gruppe anwenden.
Lerninhalte Es geht in der Projektwoche darum, die UNE Partnerregion aus Aussensicht unter einenm Fokus kennen zu lernen, indem die Gruppe in Eigenregie einen dokumentarischen Film dreht.

Gleichzeitig werden in der Projektwoche Themen aus der Zusammenarbeit im Team (Gruppenphasen, Rollen) aufgenommen und die Klasse wird darin unterstützt, als arbeitsfähige Gruppe durch die weiteren zwei Jahre im Studium zu gehen.

Zum Abschluss kommen die Studierenden mit Abgängerinnen und deren gegenwärtigen Arbeitsfeldern in Kontakt.
 
Unterrichtssprache Deutsch
Präsenzverpflichtung ja
Leistungsnachweis Prädikat (100%)
Bibliographie König, O., Schattenhofer, K.: Einführung in die Gruppendynamik
Erforderliche Vorkenntnisse siehe Modulguide
Anschlusskurse -
Bemerkungen Die Projektwoche findet vorwiegend im Freien und unterwegs statt. Es wird meistens mit einfachen Mitteln biwakiert. Eine eigene Trekking-Ausrüstung (Wandern, Schlafsack etc.) muss mitgebracht werden.
Die Kosten für An- und Abreise sowie Kost und Logis gehen zu Lasten der Teilnehmenden.
nur für Studierende der Vertiefung UNE
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 55 81
E-Mail Modulverantwortliche thomas.hofstetter@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- und Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis