s.BA.SA.V4.1-SMSA-0.19HS (V4.1 Execution of Sentences & Measures and Social Work) 
Module: V4.1 Execution of Sentences & Measures and Social Work
This information was generated on: 25 September 2021
No.
s.BA.SA.V4.1-SMSA-0.19HS
Title
V4.1 Execution of Sentences & Measures and Social Work
Organised by
SB Bachelor
Credits
7
Language of instruction
Deutsch

Description

Version: 4.0 start 01 August 2021
Fachbereich Departement Soziale Arbeit
Studiengang Bachelor in Sozialer Arbeit
Modulniveau Intermediate
Modultyp Related
Angebot Herbst- und/oder Frühlingssemester (gemäss Modulangebot)
Keywords Straf- und Massnahmenvollzug, Kriminalität, Resozialisierung, Rückfallprävention
Workload  (in Stunden)
Kontaktstudium 64                                        
Begleitetes Selbststudium 63
Autonomes Selbststudium 83
Gesamt 210
Verantwortliche Ansprechperson
Telefon / E-Mail
Weitere Dozierende
Prof. Dr. Patrik Manzoni
+41 58 934 88 71 / patrik.manzoni@zhaw.ch
Klaus Mayer, Dipl.-Psych.
+41 58 934 89 03 / klaus.mayer@zhaw.ch
Kompetenzen Fachkompetenz:
F4: Wissen über soziale Probleme, sozialen Wandel und soziale Ungleichheit
F5: Wissen über Handlungsfelder und AdressatInnen der Sozialen Arbeit
F8: Wissen über Methoden und Handlungskonzepte der Sozialen Arbeit
Methodenkompetenz:
M3: Fähigkeit zur Analyse
Sozialkompetenz:
S1: Fähigkeit zu Kooperation und Beziehungsgestaltung
S4: Fähigkeit zum Umgang mit Diversität und Heterogenität
Selbstkompetenz:
S5: Fähigkeit zur Selbstreflexion
S6: Fähigkeit zur selbstregulierten Wissensaneignung
Lernziele Die Studierenden
  • kennen die Ursachen und Erklärungsansätze von kriminellem Verhalten
  • kennen Interventionsebenen und Formen forensischer Sozialer Arbeit im Straf- und Massnahmenvollzug
  • kennen ausgewählte Methoden, Techniken und Instrumente sowie deren Einsatzmöglichkeiten bei delinquentem Verhalten
  • sind ermutigt, berufliche Beziehungen zu Menschen mit delinquentem Verhalten einzugehen und zu gestalten
  • sind bereit und in der Lage, eigene Werte und Normen im Zusammenhang mit Delinquenz und Kriminalität zu reflektieren.
Lerninhalte (Abstract) Soziale Arbeit mit straffällig gewordenen Menschen ist anspruchsvoll. Es stellt sich die Frage, wie delinquentes Verhalten zu erklären ist, wie es vorgebeugt, beeinflusst und – wenn immer möglich – positiv verändert werden kann. In diesem Modul werden Beschreibungs- und Erklärungswissen zu Delinquenz und Kriminalität eingeführt, rechtliche Grundlagen dazu vertieft und Wissen zu Aufbau und Funktionsweise des Handlungsfeldes Straf- und Massnahmenvollzug vermittelt. Darauf aufbauend lernen die Studierenden verschiedene Konzepte, Methoden und Arbeitsinstrumente kennen, die im Handlungsfeld zur Anwendung kommen und üben diese in Fallbearbeitungen ein. Dabei werden die Spezifika der Helfer-Klienten-Beziehung bei gesetzlicher Sozialer Arbeit mitberücksichtigt. Spezielle Anforderungen an die Zusammenarbeit im interdisziplinären Kontext der Forensik bilden einen weiteren Schwerpunkt.
Leistungsnachweis(e) Schriftliche Gruppenarbeit, Präsenzpflicht
Bibliografie Böhnisch, L. (2017). Abweichendes Verhalten. Eine
pädagogisch- soziologische Einführung (5. Aufl.). Weinheim und München: Juventa.
Cornel, H., Kawamura-Reindl, G., Maelicke, B. & Sonnen, B.-R.
(Hrsg.). (2018). Resozialisierung. Handbuch (4. Aufl.). Baden- Baden: Nomos.
Mayer, K. & Schildknecht, H. (Hrsg.). (2009). Dissozialität,
Delinquenz, Kriminalität. Ein Handbuch für die interdisziplinäre Arbeit. Zürich, Basel und Genf: Schulthess.

Note

Course:
No.
s.BA.SA.V4.1-SMSA-1.19HS.G

Note

  • No module description is available in the system for the cut-off date of 25 September 2021.
Course:
No.
s.BA.SA.V4.1-SMSA-9.19HS.SP

Note

  • No module description is available in the system for the cut-off date of 25 September 2021.