n.BA.FM.WBS.19HS (Werk- und Baustoffe) 
Modul: Werk- und Baustoffe
Diese Information wurde generiert am: 10.08.2022
Nr.
n.BA.FM.WBS.19HS
Bezeichnung
Werk- und Baustoffe
Credits
4

Beschreibung

Version: 2.0 gültig ab 01.08.2021
Studiengang Facility Management
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Facility Management
Modultyp  
X Pflichtmodul
  Wahlpflichtmodul
  Wahlmodul
Plansemester 1. Semester
Modulverantwortliche/r Anja Fuchs
Telefon / E-Mail +41 (0)58 934 58 37 / anja.fuchs@zhaw.ch
Beteiligte Mitarbeitende und Lehrbeauftragte -
Vorausgesetzte Module -
Zu erreichende Kompetenzen Die Studierenden...
  • kennen die Eigenschaften sowie die Einsatzbereiche verschiedener Oberflächenmaterialien für Böden/Wände als auch für Fassaden.
  • sind in der Lage, anhand der Materialeigenschaften geeignete Materialien für eine spezifische Nutzung begründet auszuwählen sowie mögliche Schutz- und Oberflächenbehandlungen vorzuschlagen.
  • können Bodenbeläge im Ansatz auch in Bezug auf die Aspekte Reinigungsaufwand, Lebensdauer und Betriebskosten, Ökobilanz, Lebenszykluskosten und Materialsprache beurteilen.
  • können einen Bodenbelag nach den Kriterien der Nachhaltigkeit beurteilen und deren Ökobilanz sowie Verbrauch an Grauer Energie abschätzen. Sie wissen, welche Risiko- und Schadstoffe in Innenräumen auftreten können und können geeignete Massnamen einleiten. 
Nach diesem Kurs sind die Studierenden fähig, auf Grund einer spezifischen Gebäudenutzung eine ideale Materialisierung in Innenräumen vorzuschlagen, Vor- und Nachteile daraus abzuleiten und als kompetente Gesprächspartner für Bauherren und Bauplaner bei der Planung und Realisierung von Neu- und Umbauten aufzutreten.
 
Inhalt des Moduls
  • Eigenschaften und Zusammensetzung von Materialien 
    (Holz, Natur-, Kunststein, Beton, Fliess- und Mörtelbeläge, Industrie-Bodenbeläge, Elastische BB, Keramik, Metall, Textile Bodenbeläge, Schmutzschleusen, Glas)
    • Herstellungs- und Veredelungsverfahren

    • Qualitätsmerkmale der verschiedenen Oberflächenmaterialien

    • Anschaffungs- und Auswahlkriterien von Bodenbelägen in Bezug zur Raumnutzung

    • Anforderung an Bodenbeläge in Bezug auf Leitfähigkeit/Ableitfähigkeit, Rutschsicherheit, Reinigungstechnologie

    • gesetzliche Bestimmungen

    • Varianten von Schutzausrüstungen und  Oberflächenbehandlungen

    • Oberflächenvergütungen und Schutzbehandlungen

  • Materialien für Fassaden, Schwerpunkt Metall, Holz und Glas
  • Nachhaltigkeit der Bodenbeläge (Cradle to cradle), LCC
    • Langzeitverhalten der Materialien

    • Risikostoffe in den Materialien und beim Einbau der Materialien

    • Produktelebenszyklus / Ökobilanz und Entsorgung / Recycling

    • EPD (Environmental Product Declaration), BKP-Dokumentationen

  • Schadstoffe in Innenräumen: Asbest, PAK, Radon, PCB, Brandschutzmittel, Weichmacher, Nanopartikel, Duftstoffe
 
Die Studierenden werden an einem realen Praxisauftrag eine Materialisierung vornehmen und zuhanden des Auftraggebers ein Dossier erarbeiten sowie die Materialisierungslösung vor den Auftraggebern präsentieren.
Anschlussmodule Reinungsmanagement, Innenraumqualität
Unterrichtsmethoden
  • Vorlesungen mit Praxisbeispielen
  • Materialausstellung und Materialversuche
  • Realer Praxisauftrag
Digitale Lernressourcen -
Präsenzverpflichtung im Unterricht -
Leistungsnachweise Erfahrungsnote: Prüfung schriftlich 40%

Erfahrungsnote: Schriftliche Arbeit 60%
 
Unterrichtssprache Deutsch
Pflichtliteratur -
Ergänzende Literatur -
Bemerkungen -
  -

Hinweis

Kurs: Werk- und Baustoffe
Nr.
n.BA.FM.WBS.19HS.V
Bezeichnung
Werk- und Baustoffe

Hinweis

  • Für das Stichdatum 10.08.2022 ist kein Modulbeschreibungstext im System verfügbar.