n.BA.FM.NuBa.21HS (Nutzungsorientierte Bauplanung) 
Modul: Nutzungsorientierte Bauplanung
Diese Information wurde generiert am: 02.10.2022
Nr.
n.BA.FM.NuBa.21HS
Bezeichnung
Nutzungsorientierte Bauplanung
Credits
4

Beschreibung

Version: 2.0 gültig ab 01.08.2022

 

Studiengang  Facility Management
Geltende Rechtsordnung  RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Facility Management
Modultyp   
  Pflichtmodul X Wahlpflichtmodul   Wahlmodul
Plansemester  5. oder 6. Semester
Modulverantwortliche/r  Isabella Aurich
Telefon / E-Mail  +41 (0)58 934 54 30 / isabella.aurich@zhaw.ch
Beteiligte Mitarbeitende und Lehrbeauftragte 
  • Heinz J. Bernegger
  • Frank Wadenpohl
  • Referentinnen und Referenten aus der Praxis
Vorausgesetzte Module  Planung, Bau und Betrieb
Zu erreichende Kompetenzen  Die Studierenden...
  • können Bedürfnisse und Anforderungen an eine Immobilie für eine effiziente und nachhaltige Nutzung definieren.
  • können eine Planung in allen Phasen hinsichtlich eines optimalen Betriebs analysieren.
  • sind in der Lage, die Betreiberleistungen für die Implementierung in den Betrieb zusammenzustellen.
  • können für die Kostenoptimierung Bau- und Betriebskosten über den gesamten Lebenszyklus mithilfe von Instrumenten und Benchmarks untersuchen.
  • sind in der Lage, eine Instandsetzungsplanung im Sinne einer ganzheitlichen Optimierung von Gebäude, Nutzung und Betrieb zu formulieren.
Inhalt des Moduls Nutzungskonzeption
  • Nutzungs- und Nutzerorientierte Planung, Integration in SIA 112
  • Nutzerbedürfnisse (Operationalisiert & projektspezifisch)
  • Raumstandards, Raumbedarf und Raumprogramm
  • FM-bezogener Anforderungskatalog (auf Basis Betriebskonzept), Integration in Raumbücher
  • Integration nutzungsbezogener Nachhaltigkeits-Standards
Planungs- und baubegleitendes FM
  • Bauprojektprüfung (FM-Audits)
  • FM-gerechte Planung (auch SIA 113)
  • Betriebskonzeption
  • Umsetzungsplanung (Implementierung in Betrieb)
  • Integration betriebsbezogener Nachhaltigkeits-Standards
Kostenoptimierung und Benchmarking
  • Baukostenplan BKP, eBKP-H, Spital BKP
  • Baukosten und Kennzahlen (Beispiele)
  • BIM Anforderungskatalog Betrieb
  • Optimierung LC-Kosten (Bau- und Betriebskosten im Verbund)
  • Benchmarking, Betriebskosten
Mehrjahresplanung
  • Investitionsstrategie
  • Erneuerungs- und Instandsetzungsplanung
  • IT-Unterstützung (Stratus, CAFM)
Anschlussmodule Fallstudie Objektentwicklung
Unterrichtsmethoden  Präsenzunterricht, Plenumsgespräche, Arbeit in Kleingruppen
Digitale Lernressourcen  Es besteht ein Moodlekurs, der alle Unterlagen zum Selbststudium und weiterführende Literatur, Links und Hilfsmittel enthält.
Unterrichtsgliederung / Gesamtaufwand   
 Kontaktstudium 52
 Begleitetes Selbststudium 4
 Autonomes Selbststudium 64
 Total Workload 120
Präsenzverpflichtung im Unterricht  -
Leistungsnachweise  Erfahrungsnote 40% (schriftliche Arbeit, Gruppenleistung)
abgesetzte Modulendprüfung schriftlich 60%

Bei einer geringen Teilnehmerzahl kann die Prüfungsform der Repetitionsprüfung nach Absprache mit der Studiengangleitung durch Dozierende abgeändert werden: z.B. anstatt einer schriftlichen kann eine mündliche Prüfung abgehalten werden. Bitte entsprechende Meldung der geänderten Prüfungsform per E-Mail (ohne Formular) an pruefungsadmin.lsfm@zhaw.ch und Cc. Studiengangleitung.
 
Unterrichtssprache  Deutsch
Bemerkungen  Das Modul Nutzungsorientierte Bauplanung ist Bestandteil der Vertiefungsrichtung Immobilien.

 

Hinweis

Kurs: Nutzungsorientierte Bauplanung
Nr.
n.BA.FM.NuBa.21HS.V
Bezeichnung
Nutzungsorientierte Bauplanung

Hinweis

  • Für das Stichdatum 02.10.2022 ist kein Modulbeschreibungstext im System verfügbar.