n.BA.UI.BSAL.19HS (Bodenschutz und Altlasten) 
Modul: Bodenschutz und Altlasten
Diese Information wurde generiert am: 02.12.2022
Nr.
n.BA.UI.BSAL.19HS
Bezeichnung
Bodenschutz und Altlasten
Leitung
Rolf Krebs
Credits
6

Beschreibung

Version: 2.0 gültig ab 01.08.2022
Studiengang Umweltingenieurwesen
Zugehörige Kurse / Gewichtung
Kurscode Kursbezeichnung Gewichtung
n.BA.UI.BSAL.19HS.V Bodenschutz und Altlasten 100%
     
     
     
     
     
Status Wahlpflichtmodul
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogramms)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Umweltingenieurwesen
Vorausgesetzte Module Grundlagenmodule NM 1-3
Anschlussmodule -
Bemerkungen Geschlossenes Modul (Vertiefung NM)
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 57 90
E-Mail Modulverantwortliche rolf.krebs@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- oder Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis

Kurs: Bodenschutz und Altlasten
Nr.
n.BA.UI.BSAL.19HS.V
Bezeichnung
Bodenschutz und Altlasten
Leitung
Rolf Krebs

Beschreibung

Version: 4.0 gültig ab 01.08.2022
Status Wahlpflichtkurs
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogramms)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Umweltingenieurwesen
Gesamtarbeitsaufwand  in Lektionen
Semester 6. Semester
Kontaktstudium 70
Begleitetes Selbststudium 20
Autonomes Selbststudium 90
Total Workload 180
Dozierende, Referenten/Innen, Mitarbeitende Rolf Krebs und weitere interne und externe ReferentInnen
Zu erreichende Kompetenzen

Fachkompetenz:

Die Studierenden…

  • kennen die aktuellen Bodengefährdungen weltweit und in der Schweiz und können deren Ausmass abschätzen.
  • sind in der Lage, Böden anhand von Bohrungen und Profilen fachgerecht zu beschreiben.
  • können selbständig einen Vorschlag zum korrekten Vorgehen bei Altlastenuntersuchungen formulieren und die relevanten Schutzgüter benennen.
  • sind in der Lage, methodische Ansätze und die rechtlichen Grundlagen an praktischen Beispielen anzuwenden.
  • können mögliche Sanierungsmassnahmen aufzeigen und deren Vor- und Nachteile benennen.

Methodenkompetenz:

Die Studierenden…

  • sind in der Lage, zur Abklärung der relevanten Bodengefährdungen eine passende Methode auszuwählen und anzuwenden.
  • können die erarbeiteten Resultate interpretieren und mit den gesetzlichen Vorgaben vergleichen.
  • sind fähig, die einzelnen Arbeitsschritte einer Altlastenuntersuchung zu nennen und an praktischen Beispielen korrekt durchzuführen.

Selbst- und Sozialkompetenz:

Die Studierenden…

  • können bei komplexen Übungen wie der Bodenprofilansprache offene Fragen selbständig bearbeiten und beschaffen sich, wenn nötig selbständig zusätzliche Informationen.
Lerninhalte

Bodenökologie und Bodenschutz:

  • Vertiefung der relevanten Grundlagen aus der Bodenkunde (z.B. Wasserhaushalt, organische Substanz, Profilansprache)
  • Einführung in die rechtlichen Grundlagen und Vorstellen des Vorgehens bei einer Gefährdungsabschätzung
  • Bedeutung von Prävention, Gefährdungsabwehr und Überwachung
  • Diskussion der wichtigsten Eigenschaften ausgewählter organischer und anorganischer Schadstoffe, Probenahme und Analytik von Schadstoffen
  • Abschätzung und mögliche Massnahmen bei Bodenerosion
  • Methoden zur Erfassung von Bodenverdichtungen, mögliche Massnahmen bei der Bewirtschaftung in der Landwirtschaft und auf der Baustelle
  • Bodenversauerung und Einfluss der Böden bei der Klimaerwärmung
  • Möglichkeiten, Vor- und Nachteile von ausgewählten Sanierungstechniken für belastete Böden

Altlastenbearbeitung:

  • Begriffseinführung, rechtliche Grundlagen belastete Standorte und Altlasten
  • Vorstellen der wichtigsten Verfahrensschritte bei einer Altlastenuntersuchung
  • Praktisches Beispiel einer historischen Untersuchung und selbständiges Erstellen einer Verdachtsmatrix und einem Vorschlag für die technische Untersuchung
  • Diskussion verschiedener Sanierungsverfahren für Altlasten
Unterrichtssprache deutsch/englisch
Präsenzverpflichtung Leistungsnachweise, Labor
Leistungsnachweis 100% Erfahrungsnote (siehe Modulguide)
Bibliographie Krebs, R. et al. (2017): Bodenschutz in der Praxis. UTB Verlag, Stuttgart
Ergänzende Literatur wird von einzelnen Dozierenden definiert und zur Verfügung gestellt.
Erforderliche Vorkenntnisse siehe Modulguide
Anschlusskurse -
Bemerkungen Geschlossenes Modul (Vertiefung NM)
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 57 90
E-Mail Modulverantwortliche rolf.krebs@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- und Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis