s.BA.SA.S3-PRGE-0.19HS (S3 Prevention and Health Promotion) 
Module: S3 Prevention and Health Promotion
This information was generated on: 27 September 2021
No.
s.BA.SA.S3-PRGE-0.19HS
Title
S3 Prevention and Health Promotion
Organised by
SB Bachelor
Credits
2
Language of instruction
Deutsch

Description

Version: 2.0 start 01 August 2020
Fachbereich Departement Soziale Arbeit
Studiengang Bachelor in Sozialer Arbeit
Modulniveau Intermediate
Modultyp Related
Angebot Herbstsemester
Keywords WHO-Gesundheitsdefinition, Ottawa-Charta der Gesundheitsförderung (WHO), gesundheitsförderliche Settings, Modell Salutogenese, Konzepte Empowerment und Gesundheitskompetenz
Workload (in Stunden)
Kontaktstudium 24                                        
Begleitetes Selbststudium 18
Autonomes Selbststudium 18
Gesamt 60
Verantwortliche Ansprechperson
Telefon / E-Mail
Weitere Dozierende
Prof. Dr. Karin Werner
+41 58 934 88 39 / karin.werner@zhaw.ch
Kompetenzen Fachkompetenz:
F5: Wissen über Handlungsfelder und AdressatInnen der Sozialen Arbeit
Methodenkompetenz:
M1: Fähigkeit zu Konzeptentwicklung, Projektgestaltung, Prozessgestaltung und Evaluation
M4: Fähigkeit zur Intervention
Lernziele Die Studierenden
  • kennen Grundlagen, Theorien und Modelle der Gesundheitsförderung und wichtige Themenfelder und Akteure der Prävention und Gesundheitsförderung in der Schweiz.
  • kennen eine ausgewählte, aktuelle nationale Gesundheitsförderungskampagne.
  • haben Einblick in ausgewählte Praxisinstitutionen der Gesundheitsförderung und deren Angebote und Programme.
  • erkennen die Bedeutung von Organisationen der Sozialen Arbeit als gesundheitsfördernde Settings.
  • können ein kleines Gesundheitsförderungsprojekt für eine Praxisorganisation der Sozialen Arbeit konzipieren/skizzieren.
Lerninhalte (Abstract) Das Seminar richtet sich an Studierenden, die einen Einblick in das interdisziplinäre Handlungsfeld der Prävention und Gesundheitsförderung erlangen möchten.
Im Seminar erfolgt eine Einführung in die Gesundheitsdefinition der WHO und in relevante Grundlagen, Konzepte und Modelle der Gesundheitsförderung sowie in Theorien der Gesundheitsverhaltensänderung. Weiter werden wichtige Themenfelder der Prävention und Gesundheitsförderung aufgezeigt. Es wird ein Überblick vermittelt über wichtige Akteure und Netzwerke der Prävention und Gesundheitsförderung in der Schweiz. Eine aktuelle, nationale, bevölkerungsbezogene Gesundheitskampagne wird vorgestellt und kritisch diskutiert.
Auf dem Hintergrund eines bio-psycho-sozialen Gesundheitsverständnisses und den verschiedenen Ansatzebenen der Gesundheitsförderung gemäss WHO, wird die Bedeutung der sozialen Arbeit im Hinblick auf Gesundheitsförderung aufgezeigt. Die Studierenden haben die Möglichkeit, eine eigene kleine Präventions- bzw. Gesundheitsförderungsaktivität für eine konkrete Praxisorganisation der Sozialen Arbeit zu entwickeln und skizzieren.
Im Rahmen von Praxisbesuchen haben die Studierenden Gelegenheit, verschiedene Institutionen der Gesundheitsförderung zu besuchen. Sie erhalten so einen praxisnahen Einblick in unterschiedliche Aktivitäten, Programme und Arbeitsweisen und können diese mit Fachpersonen diskutieren.
Leistungsnachweis(e) Mündliche Präsentation, Präsenzpflicht
Bibliografie Gold, C., Lehmann, F. & Bräunling, S. (2011). Gesundes
Aufwachsen für alle! Anregungen und Handlungshinweise für Gesundheitsförderung bei sozial benachteiligten Kindern, Jugendlichen und Familien. Köln: Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung.
Goller, E., Szabo, B., Schnabel, F. Schnitzer, B. & Thaller-
Schneider M. (2018). Gesundheitsförderung konkret: Ein forschungsgeleitetes Lehrbuch für die Praxis. Wien: Holzhausen Verlag.
Habbermann-Horstmeier, L. (2017). Gesundheitsförderung und
Prävention. Bern: Hogrefe.
Schneider, V. (2017). Gesundheitspädagogik. Einführung in
Theorie und Praxis (3. Aufl.). Wiesbaden: Springer VS.

Note

Course:
No.
s.BA.SA.S3-PRGE-1.19HS.G

Note

  • No module description is available in the system for the cut-off date of 27 September 2021.