s.BA.SA.S1-GEIK-0.19HS (S1 Communication Skills in an Intercultural Context) 
Module: S1 Communication Skills in an Intercultural Context
This information was generated on: 28 September 2021
No.
s.BA.SA.S1-GEIK-0.19HS
Title
S1 Communication Skills in an Intercultural Context
Organised by
SB Bachelor
Credits
2
Language of instruction
Deutsch

Description

Version: 3.0 start 01 August 2020
Fachbereich Departement Soziale Arbeit
Studiengang Bachelor in Sozialer Arbeit
Modulniveau Intermediate
Modultyp Related
Angebot Frühlingssemester
Keywords Gesprächsführung, Interkulturalität, Verständigung
Workload  (in Stunden)
Kontaktstudium 24                                        
Begleitetes Selbststudium 18
Autonomes Selbststudium 18
Gesamt 60
Verantwortliche Ansprechperson
Telefon / E-Mail
Weitere Dozierende
Prof. Dr. Mirjam Eser Davolio, Dozentin
+41 58 934 88 76 / mirjam.eserdavolio@zhaw.ch
Claudia Kunz Martin, Dozentin
claudia.kunzmartin@zhaw.ch
Kompetenzen Fachkompetenz:
F5: Kenntnis über Konzepte zu Diversität und Heterogenität und Anwendung auf Fragestellungen der Sozialen Arbeit
F8: Kenntnis über den handlungsfeld- und adressatenspezifischen Einsatz von Methoden, Verfahren und Techniken
Methodenkompetenz:
M3: Fähigkeit zur Analyse
M4: Fähigkeit zur Intervention
Sozialkompetenz:
S4: Fähigkeit zum Umgang mit Diversität und Heterogenität
Selbstkompetenz:
S5: Fähigkeit zu Selbstreflexion
Lernziele Die Studierenden
  • können zwischen verschiedenen Dimensionen von Diversität und Heterogenität unterscheiden und nutzen diese als Ressource
  • Studierende können interkulturelle Kommunikation, interkulturelles Denken und Handeln darlegen
  • Studierende finden Wege, sich mit Menschen anderer Kulturen auseinanderzusetzen und zu verständigen
  • können eigene Norm- und Wertvorstellungen überprüfen und selbstkritisch reflektieren.
Lerninhalte (Abstract) Es findet eine Einführung in den Diskurs zur interkulturellen Kommunikation und die Diskussion über transkulturelle Kompetenzen, beides bezogen auf die Soziale Arbeit, statt. Ausgehend vom TOPOI-Modell (Hoffman, 2015) werden Konzepte anhand konkreter Gesprächssituationen erprobt und vertieft und Handlungsoptionen für unterschiedliche Kontexte in der Arbeit mit Personen mit Migrationshintergrund aufgezeigt. Studierende erhalten Einblick in die Arbeit mit Dolmetscher*innen und Kulturvermittler*innen und können diese zielführend einsetzen.
Leistungsnachweis(e) Schriftlicher Beitrag, Präsenzpflicht
Bibliografie Auernheimer, G. (2002). Interkulturelle Kompetenz und
pädagogisches Handeln. Opladen: Leske + Budrich.
Hoffman, E. (2015). Interkulturelle Gesprächsführung.
Wiesbaden: Springer.

Note

Course:
No.
s.BA.SA.S1-GEIK-1.19HS.G

Note

  • No module description is available in the system for the cut-off date of 28 September 2021.