s.BA.SA.S4-KRPR-0.19HS (S4 Applied Criminal Prevention) 
Module: S4 Applied Criminal Prevention
This information was generated on: 28 September 2021
No.
s.BA.SA.S4-KRPR-0.19HS
Title
S4 Applied Criminal Prevention
Organised by
SB Bachelor
Credits
2
Language of instruction
Deutsch

Description

Version: 3.0 start 01 August 2020
Fachbereich Departement Soziale Arbeit
Studiengang Bachelor in Sozialer Arbeit
Modulniveau Intermediate
Modultyp Related
Angebot Frühlingssemester
Keywords Universalprävention – Mobbing und Gewalt
Workload (in Stunden)
Kontaktstudium 24                                        
Begleitetes Selbststudium 18
Autonomes Selbststudium 18
Gesamt 60
Verantwortliche Ansprechperson
Telefon / E-Mail
Weitere Dozierende
Prof. Dr. Melanie Wegel
+41 58 934 88 78 / melanie.wegel@zhaw.ch
Kompetenzen Fachkompetenz:
F8: Wissen über Methoden und Handlungskonzepte der Sozialen Arbeit
Methodenkompetenz:
M4: Fähigkeit zur Intervention
Sozialkompetenz:
S3: Fähigkeit zur Konfliktbearbeitung
Lernziele Die Studierenden
  • kennen die unterschiedlichen Präventionsformen, primäre, sekundäre und tertiäre Kriminalprävention.
  • haben Kenntnisse über Ursachen und Risikofaktoren der Opferwerdung bei Mobbing.
  • kennen exemplarische Präventionsprojekte, die im Berufsfeld der Schulsozialarbeit einsetzbar sind.
  • kennen den Zusammenhang von Mobbing und Zivilcourage und können einzelne Elemente aus einem Best-practice-Zivilcourage selbst mit ihrer Zielgruppe umsetzen. Sie wissen hierbei auch um die Regeln, welche es einzuhalten gibt, um nicht selbst in Gefahrensituationen zu geraten.
Lerninhalte (Abstract) Gewalt und Mobbing sind Phänomene, mit denen die Soziale Arbeit im Jugendbereich immer wieder konfrontiert ist. Als Grundlagen für erfolgreiches professionelles Handeln in der Präventionsarbeit, werden Kenntnisse über die Ursachen der Phänomene Gewalt und Mobbing vermittelt. Aufbauend auf diesem Hintergrundwissen, werden Im Rahmen des Seminars Projekte im Bereich der Universalprävention vorgestellt und eingeübt. Ziel dieser Projekte ist es Kinder- und Jugendliche zum Thema Gewalt und Mobbing zu sensibilisieren und die Täter- und Opferwerdung durch zivilcouragiertes Handeln zu verringern.
Leistungsnachweis(e) Mündliche Präsentation, Präsenzpflicht
Bibliografie Bubenitschek, G, Greulich, R. & Wegel, M. (2014).
Kriminalprävention in der Praxis. Heidelberg: Kriminalistik Verlag GmbH.

Note

Course:
No.
s.BA.SA.S4-KRPR-1.19HS.G

Note

  • No module description is available in the system for the cut-off date of 28 September 2021.