g.BA.XX.111.20HS (Wissenschaftliches Arbeiten und qualitative Forschungsmethoden) 
Modul: Wissenschaftliches Arbeiten und qualitative Forschungsmethoden
Diese Information wurde generiert am: 02.10.2022
Nr.
g.BA.XX.111.20HS
Bezeichnung
Wissenschaftliches Arbeiten und qualitative Forschungsmethoden
Leitung
Andrea Glässel
Credits
3

Beschreibung

Version: 3.0 gültig ab 01.08.2022








 
Studiengang BSc Ergotherapie, Gesundheitsförderung und Prävention, Hebamme, Pflege und Physiotherapie
Modulgruppe
Modultyp Pflichtmodul
Semester 1
Spezielles
Unterrichtssprache Deutsch / Englisch
Gesamtarbeitszeit (h) 90 h
Kontaktstudium 34 h
Begleitetes Selbststudium 23 h
Autonomes Selbststudium 33 h
Voraussetzung
Schwerpunkte in den Berufsrollen
  Hauptfokus Teilfokus kein Fokus
Experte/in   X  
Kommunikator/in   X  
Teamworker/in   X  
Leader/in   X  
Health Advocate   X  
Lernende/r und Lehrende/r X    
Professionsangehörige/r   X  
Zu erwerbende Kompetenzen Die Studierenden
  • erläutern Grundbegriffe und Prinzipien des wissenschaftlichen Arbeitens und entwickeln ein erstes Verständnis für Methoden qualitativer Forschung und Basisfähigkeiten in der Literaturrecherche.
  • sind fähig, sich über Ergebnisse qualitativer Forschung kritisch auszutauschen sowie den inter- und professionellen Dialog zu pflegen, um berufsspezifische sowie berufsübergreifende Forschungsperspektiven zu entwickeln.
Ziele Die Studierenden
  • beschreiben die Bedeutung des Evidence Based Health Care Modells für versorgungsrelevante Entscheidungsfindungen in den Gesundheitsberufen.
  • definieren Grundbegriffe zu Wissenschaft, Forschung und Forschungsprozess, wenden diese auf Forschungsbeispiele an sowie benennen die entsprechenden Begriffe in englischer Sprache.
  • benennen verschiedene forschungsbezogene Studiendesigns.
  • leiten aus einer wissenschaftlichen qualitativen Fragestellung angemessene Suchbegriffe zur Literaturrecherche ab und sind fähig, eine zielgerichtete Literaturrecherche in gesundheitsbezogenen Datenbanken durchzuführen, diese zu dokumentieren und
  • lernen exemplarisch erste Schritte in Literaturverwaltungssystemen kennen.
  • argumentieren, weshalb ein integres Verhalten beim wissenschaftlichen Arbeiten unverzichtbar ist und sind der Lage dieses selbstverpflichtend auf ihr eigenes Handeln zu übertragen.
  • sind in der Lage, ein qualitatives Interview nach den Grundsätzen der wissenschaftlichen Integrität durchzuführen (Zitieren fremder Gedanken und Argumente, Datenerhebung, Transkription, Analyse) und die Interviewdurchführung in der Gruppe zu diskutieren und schriftlich zu reflektieren.
  • beschreiben das methodische Vorgehen bei einem qualitativen Interview vor dem Hintergrund ihres erworbenen Verständnisses qualitativer Forschung.
  • legen ihr erworbenes Wissen qualitativer Forschung anhand von Basiskenntnissen in der Datenanalyse dar.
  • benennen verschiedene Ansätze qualitativer Forschung.
  • benennen Prinzipien und Gütekriterien qualitativer Forschung.
  • sind fähig, einen englischsprachigen qualitativen Artikel («EMED-Format») anhand systematischer Leitfragen in den zentralen Aussagen wiederzugeben und ansatzweise kritisch zu beurteilen.
Lerninhalte
  • Teil I «Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens»: Grundbegriffe Forschung/Wissenschaft, Aufbau von wissenschaftlichen Textsorten, Studiendesigns, Evidence Based Health Care,
  • Teil II «Recherche»: Literatur- und Datenbankrecherche, Dokumentation und Literaturverwaltungssysteme
  • Teil III «Übungsforschungsprojekt»: Datenerhebung, Datenaufzeichnung, Transkription und schriftliche Reflexion; Forschungsethik
  • Teil IV «Kritisches Lesen»: Grundprinzipen und Gütekriterien qualitativer Forschung, Aufbau und kritische Würdigung eines qualitativen Forschungsartikels
  • Teil V «Methoden»: Überblick zu Ansätzen qualitativer Forschung auf der Grundlage von Basiskenntnissen
  • Themenübergreifend: Englisch in der Forschung
Leistungsnachweis Der Leistungsnachweis für das Modul setzt sich aus drei schriftlichen Teilleistungen (A–C) zusammen. Die Note ist definiert durch die Summe der erzielten Punkte in den Teilleistungen A–C und der Punkte, die Studierende bei lückenloser Teilnahme am Standortgespräch und am Rechercheseminar erhalten.

Studierende können den Leistungsnachweis für das Modul in den Teilleistungen A, B und C erst dann erbringen, wenn sie im Voraus die obligatorischen Testfragen im Rahmen der eSequenzen (1–2) erfolgreich und fristgerecht beantwortet haben.
Bewertung Note
Nachprüfung / Nachbesserung Schriftliche oder mündliche Nachprüfung. Zur Nachprüfung zugelassen sind Studierende mit ungenügender Note, welche mindestens die Teilleistungen A und B für den Modul-Leistungsnachweis erbracht haben. Für einzelne, begründet versäumte Teilleistungen sind Ersatzleistungen zu erbringen.

Hinweis

Kurs: Wissenschaftliches Arbeiten und qualitative Forschungsmethoden
Nr.
g.BA.XX.111.20HS.V
Bezeichnung
Wissenschaftliches Arbeiten und qualitative Forschungsmethoden

Hinweis

  • Für das Stichdatum 02.10.2022 ist kein Modulbeschreibungstext im System verfügbar.