g.BA.XX.211.20HS (Wissenschaftliches Arbeiten und quantitative Forschungsmethoden) 
Modul: Wissenschaftliches Arbeiten und quantitative Forschungsmethoden
Diese Information wurde generiert am: 02.10.2022
Nr.
g.BA.XX.211.20HS
Bezeichnung
Wissenschaftliches Arbeiten und quantitative Forschungsmethoden
Leitung
A. Bänziger / N. Häuptli
Credits
3

Beschreibung

Version: 2.0 gültig ab 01.02.2022








 
Studiengang BSc Ergotherapie, Gesundheitsförderung und Prävention, Hebamme, Pflege und Physiotherapie
Modulgruppe
Modultyp Pflichtmodul
Semester 2
Spezielles Den Studierenden stehen für den Erwerb der Kompetenzen zwei Lernwege offen:
 
Track A (Für Studierende mit wenig mathematisch-konzeptionellen Vorkenntnissen)
  • Die Lerninhalte werden primär in eCasts, interaktiven Seminaren über empirische Studien (die vorbereitend zu lesen sind) sowie eSequenzen (Bearbeiten von Lernkontrollfragen) vermittelt. Die Studien werden mittels des Arbeitsinstrumentes zur kritischen Würdigung (angepasst für das 2. Semester) strukturiert bearbeitet und kritisch diskutiert. Zudem dienen diese als Arbeitsgrundlage zur Erklärung quantitativer methodischer Aspekte.
  • Die Vermittlung der Inhalte erfolgt bedeutungsorientiert (wenig mathematisch). Ein Transfer auf die Studien steht im Vordergrund.
  • Die theoretische Einführung ins jeweilige Thema erfolgt in den eCasts.
  • Die Studierenden nehmen die Lernangebote (eCasts, Seminare, Lernkontrollen auf Moodle) selbstgesteuert und in Eigenverantwortung wahr. Die wöchentlichen Arbeitsaufträge (Uploads auf Moodle) sind obligatorisch zu erbringen.
Track B (Für Studierende mit geeigneten Vorkenntnissen – Konzepte und/oder mathematische Grundlagen – sowie Interesse an empirischer Forschung)
  • Der Track B wird besonders empfohlen für Studierende, die ein Masterstudium anstreben.
  • Die Lerninhalte werden primär in eCasts, interaktiven Seminaren über empirische Studien (die vorbereitend zu lesen sind) sowie eSequenzen (Bearbeitung von Lernkontrollfragen) vermittelt. Die Studien werden mittels des Arbeitsinstrumentes zur kritischen Würdigung (angepasst für das 2. Semester) strukturiert bearbeitet und kritisch diskutiert. Zudem dienen diese als Arbeitsgrundlage zur Erklärung quantitativer methodischer Aspekte.
  • Die Vermittlung der quantitativen methodischen Aspekte erfolgt neben dem Kennenlernen der Formeln auch in einer kleinen eigenen Datenerhebung, einer Datenstrukturierung und einer statistischen Analyse.
  • Die theoretische Einführung ins jeweilige Thema erfolgt in den eCasts.
  • Die Studierenden nehmen die Lernangebote (eCasts, Seminare, Lernkontrollen auf Moodle) selbstgesteuert und in Eigenverantwortung wahr. Die wöchentlichen Arbeitsaufträge (Uploads auf Moodle) sind obligatorisch zu erbringen.
Trackwahl
Die Studierenden können im Vorfeld eine Präferenz hinsichtlich der Track-Einteilung angeben, die soweit organisatorisch möglich berücksichtigt wird. Damit soll gewährleistet werden, dass in den Arbeitsgruppen möglichst homogene Vorkenntnisse und Neigungen vorliegen. Ein Track-Wechsel kann bis 4 Wochen nach Semesterbeginn bei der Modulleitung mit einer entsprechenden Begründung beantragt werden.
 
Englischsprachiges Seminar
Studierende beider Tracks, welche wissenschaftliches Englisch üben wollen, können sich für die Seminargruppe anmelden, in der ausschliesslich in englischer Sprache unterrichtet wird. Die Prüfung ist für alle Studierenden dieselbe und in deutscher Sprache.
Unterrichtssprache Deutsch / Englisch
Gesamtarbeitszeit (h) 90 h
Kontaktstudium Track A und B: 30 h
Begleitetes Selbststudium 24 h
Autonomes Selbststudium 36 h
Voraussetzung
Schwerpunkte in den Berufsrollen
  Hauptfokus Teilfokus kein Fokus
Experte/in X    
Kommunikator/in   X  
Teamworker/in   X  
Leader/in     X
Health Advocate   X  
Lernende/r und Lehrende/r X    
Professionsangehörige/r     X
Zu erwerbende Kompetenzen Die Studierenden
  • verfügen über Grundkenntnisse quantitativer Methoden, die erforderlich sind, um wissenschaftliche Publikationen zu empirischen Untersuchungen aus dem Bereich Gesundheit zu verstehen und einordnen zu können.
Ziele Die Studierenden
  • sind in der Lage, quantitative wissenschaftliche Publikationen von qualitativen zu unterscheiden.
  • sind in der Lage, exemplarisch eine wissenschaftliche, quantitative Problemstellung zu skizzieren.
  • sind in der Lage, Suchbegriffe zu quantitativen wissenschaftlichen Publikationen zu formulieren und quantitative wissenschaftliche Publikationen in gesundheitsbezogenen Datenbanken zu suchen und zu finden.
  • sind in der Lage, quantitative Analysemethoden (einschliesslich epidemiologischer Grundbegriffe) von wissenschaftlichen Publikationen zu erkennen und zu benennen.
  • können die gebräuchlichsten quantitativen und epidemiologischen Datenerhebungsverfahren (Assessments), deren Grundlagen (Skalenniveaus) und die wichtigsten Analysemethoden (parametrische und nicht parametrische Verfahren) benennen.
  • sind in der Lage, systematisch recherchierte Literatur zu quantitativen Studien im Hinblick auf die Methodik und die entsprechenden Datenanalyseverfahren kritisch zu lesen.
  • sind in der Lage, exemplarisch Daten zu erheben und einfache deskriptive Parameter sowie basale statistische Vergleichsanalysen (t-Test, Chi Quadrat Test etc.) zu berechnen (Track B).
Lerninhalte
  • Einführung und Grundbegriffe
  • Wiederholung Literaturrecherche
  • Messen und Skalieren
  • Univariate/bivariate Darstellung von Daten
  • gerichtete/ungerichtete Zusammenhänge
  • Grundprinzip zu Vergleichen und Schliessen (Wahrscheinlichkeiten, Population, Stichprobe)
  • Vergleichstests und Varianzanalysen
  • Verwendung von statistischen Kenngrössen in der Epidemiologie
Leistungsnachweis Teilleistung A: Lernkontrollfragen (auf Moodle) über das ganze Semester hinweg

Teilleistung B: Schriftliche (Online-) Prüfung
 
Gewichtung der Teilleistungen
Die Teilleistung B wird mit einem Anteil von 8/10 des gesamten  Leistungsnachweises gewertet. Die Teilleistung A wird zur Berechnung der Modulnote mit einem Anteil von 2/10 gewertet, sofern dadurch die Modulnote verbessert wird. Sollte der Einbezug der Note von Teilleistung A die Modulnote verschlechtern, so entspricht die mit der Teilleistung B erzielte Note der Modulnote.
Bewertung Note
Nachprüfung / Nachbesserung Schriftliche oder mündliche Nachprüfung

Hinweis

Kurs: Wissenschaftliches Arbeiten und quantitative Forschungsmethoden
Nr.
g.BA.XX.211.20HS.V
Bezeichnung
Wissenschaftliches Arbeiten und quantitative Forschungsmethoden

Hinweis

  • Für das Stichdatum 02.10.2022 ist kein Modulbeschreibungstext im System verfügbar.