g.BA.XX.653.20HS (Robotik ausprobieren, erleben und verstehen: Grundprinzipien und Anwendung bewegungsunterstützender Roboter für Rehabilitation und Alltagsmobilität) 
Modul: Robotik ausprobieren, erleben und verstehen: Grundprinzipien und Anwendung bewegungsunterstützender Roboter für Rehabilitation und Alltagsmobilität
Diese Information wurde generiert am: 02.10.2022
Nr.
g.BA.XX.653.20HS
Bezeichnung
Robotik ausprobieren, erleben und verstehen: Grundprinzipien und Anwendung bewegungsunterstützender Roboter für Rehabilitation und Alltagsmobilität
Leitung
Eveline Graf
Credits
1

Beschreibung

Version: 1.0 gültig ab 01.02.2022









 
Studiengang BSc Ergotherapie, Pflege und Physiotherapie
Modulgruppe Gesellschaft, Kultur und Gesundheit 2
Modultyp Wahlpflichtmodul
Semester 4 bis 6
Spezielles
Unterrichtssprache Deutsch / Englisch
Gesamtarbeitszeit (h) 30 h
Kontaktstudium 12 h
Begleitetes Selbststudium 12 h
Autonomes Selbststudium 8 h
Voraussetzung
Schwerpunkte in den Berufsrollen
  Hauptfokus Teilfokus kein Fokus
Experte/in   X  
Kommunikator/in   X  
Teamworker/in     X
Leader/in   X  
Health Advocate   X  
Lernende/r und Lehrende/r X    
Professionsangehörige/r X    
Zu erwerbende Kompetenzen
Die Studierenden
  • verstehen die Einsatzmöglichkeiten und Anwendung von Robotik in Rehabilitationsprozessen.
  • sind in der Lage, die Rehabilitationsprozesse mittels des Einsatzes von Robotik zu unterstützen und zu gestalten.
  • beurteilen die Zweckmässigkeit von Rehabilitationsrobotik kritisch und setzen in ihrer Berufsausübung neuste wissenschaftliche Erkenntnisse in Bezug auf die Rehabilitationsrobotik um.
Ziele
Die Studierenden
  • gewinnen einen Überblick über verschiedene Robotertypen und deren Anwendungsgebiete.
  • können sich zu ethisch-rechtlichen Aspekten der Roboternutzung (z.B. Datenschutz) äussern und die Grundlagen des technischen Aufbaus von Robotern und ihre Funktionsprinzipien beschreiben.
  • sind anhand der Lernerfahrung mit der School of Engineering in der Lage die «Sprachdifferenzen» zwischen klinischer und Ingenieurssprache zu erkennen und zu überbrücken.
  • erleben robotische Funktionsprinzipien durch handlungsorientiertes Lernen am EduExo.
  • können unterschiedliche bewegungsunterstützende Roboter und deren Einsatzgebiet und -zweck (Patientenkollektiv, Umgebung) reflektieren und beurteilen.
  • erweitern Ihre Perspektive hinsichtlich der Verknüpfung von klinisch-therapeutischem Wissen und Rehabilitations-Robotik (Anwendung und Entwicklung).
  • können Ihre Perspektive zur Rehabilitations-Robotik einem gleichrangigen Publikum vermitteln und kennen aktuelle Entwicklungen und neue Trends bewegungsunterstützender Robotik und können ihre Bedeutung hinsichtlich ihres Berufsumfeldes einordnen.
Lerninhalte
  • theoretische Grundlagen, Funktionsprinzipien und ethisch-rechtliche Aspekte von Robotik
  • praktisches Arbeiten mit edukativen und therapeutischen Robotern
  • Erfahren von robotischen Anwendungen und Entwicklung/Produktion (im Rahmen von Exkursionen)
  • Präsentation erstellen und halten
Leistungsnachweis Mündlich
Bewertung bestanden/nicht bestanden
Nachprüfung / Nachbesserung keine
Kurs: Robotik ausprobieren, erleben und verstehen: Grundprinzipien und Anwendung bewegungsunterstützender Roboter für Rehabilitation und Alltagsmobilität
Nr.
g.BA.XX.653.20HS.V
Bezeichnung
Robotik ausprobieren, erleben und verstehen: Grundprinzipien und Anwendung bewegungsunterstützender Roboter für Rehabilitation und Alltagsmobilität

Hinweis

  • Für das Stichdatum 02.10.2022 ist kein Modulbeschreibungstext im System verfügbar.