g.BA.XX.655.20HS (Mobilisation von immobilisierten Patientinnen und Patienten) 
Modul: Mobilisation von immobilisierten Patientinnen und Patienten
Diese Information wurde generiert am: 02.10.2022
Nr.
g.BA.XX.655.20HS
Bezeichnung
Mobilisation von immobilisierten Patientinnen und Patienten
Leitung
Barbara Lüscher
Credits
1

Beschreibung

Version: 1.0 gültig ab 01.02.2022









 
Studiengang BSc Ergotherapie, Pflege und Physiotherapie
Modulgruppe Gesellschaft, Kultur und Gesundheit 2
Modultyp Wahlpflichtmodul
Semester 4 bis 6
Spezielles
Unterrichtssprache Deutsch
Gesamtarbeitszeit (h) 30 h
Kontaktstudium 12 h
Begleitetes Selbststudium 14 h
Autonomes Selbststudium 4 h
Voraussetzung
Schwerpunkte in den Berufsrollen
  Hauptfokus Teilfokus kein Fokus
Experte/in X    
Kommunikator/in   X  
Teamworker/in X    
Leader/in   X  
Health Advocate     X
Lernende/r und Lehrende/r X    
Professionsangehörige/r   X  
Zu erwerbende Kompetenzen Die Gesundheitsfachpersonen sind in der Lage mit adaptiver Unterstützung immobile Personen unter Berücksichtigung der Ergonomie sicher und korrekt zu lagern und zu mobilisieren, dabei kommunizieren und arbeiten sie konstruktiv im Team mit anderen Professionen.
Die Gesundheitsfachpersonen unterstützen die Orientierung in Körper und Raum bei Personen mit reduziertem Situations- oder Raumverständnis während der Veränderung der Köperposition und fördern deren Selbständigkeit.
Ziele
Die Studierenden
  • beschreiben die Dringlichkeit von der frühen und häufigen Mobilisation von immobilen Patientinnen und Patienten, um Komplikationen zu verhindern oder eine optimale Genesung zu unterstützen.
  • sind in der Lage die Patientin / den Patienten in verschiedenen Positionen korrekt zu lagern, um das Wohlbefinden der Betroffenen zu steigern und Sekundärproblemen vorzubeugen.
  • unterstützen Patientinnen/Patienten bei der Mobilisation im und aus dem Bett unter Berücksichtigung der Wahrnehmung und Sicherheit.
  • beschreiben die zentralen Bewegungskomponenten, der für den Positionswechsel nötigen Bewegungen.
  • erkennen Abweichungen während des Bewegungsablaufs von Patientinnen und Patienten bei Positionswechsel.
  • erkennen erschwerte Bedingungen und organisieren Hilfspersonen.
  • übernehmen den Lead währen einer anspruchsvollen Mobilisation in Bezug der interprofessionellen Absprachen und Umsetzung.
  • sind in der Lage im Team die Arbeit zu reflektieren und allenfalls Verbesserungsvorschläge umzusetzen.
Lerninhalte
  • Lagerungen in verschiedenen Positionen inkl. Umgang mit verschiedenen Lagerungsmaterialien.
  • Anpassungen von Sitzgelegenheiten (Lehnstuhl und Rollstuhl)
  • Mobilisationstechniken als Einzelperson und mit Kolleginnen und Kollegen
  • Prophylaxemassnahmen von Sekundärproblemen bei Immobilität vertiefen.
  • Umgang mit ausgewählten Mobilisationshilfen
Leistungsnachweis Schriftlich
Bewertung bestanden/nicht bestanden
Nachprüfung / Nachbesserung keine

Hinweis

  • Es ist vorgesehen, diese Modulbeschreibung per 01.02.2023 durch eine neue Version zu ersetzen.
Kurs: Mobilisation von immobilisierten Patientinnen und Patienten
Nr.
g.BA.XX.655.20HS.V
Bezeichnung
Mobilisation von immobilisierten Patientinnen und Patienten

Hinweis

  • Für das Stichdatum 02.10.2022 ist kein Modulbeschreibungstext im System verfügbar.