n.BA.BT.VTBite1.11HS (Vertiefung Biotechnologie 1) 
Modul: Vertiefung Biotechnologie 1
Diese Information wurde generiert am: 15.05.2021
Nr.
n.BA.BT.VTBite1.11HS
Bezeichnung
Vertiefung Biotechnologie 1
Leitung
Dieter Eibl
Credits
6

Beschreibung

Version: 2.0 gültig ab 01.08.2017
Studiengang Biotechnologie
Zugehörige Kurse / Gewichtung
Kurscode Kursbezeichnung Gewichtung
n.BA.BT.BTV1.11HS.V Biotechnologische Verfahren 1 50%
n.BA.BT.PrBite.11HS.V Biotechnologisches Praktikum 50%
     
     
     
     
Status Wahlpflichtkurs
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Biotechnologie
Vorausgesetzte Module Technologie 4
Anschlussmodule Vertiefung Biotechnologie 2
Bemerkungen -
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 57 11
E-Mail Modulverantwortliche dieter.eibl@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- oder Zusatzkenntnissen)
M Minor coures/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

 

Hinweis

Kurs: Biotechnologische Verfahren 1
Nr.
n.BA.BT.BTV1.11HS.V
Bezeichnung
Biotechnologische Verfahren 1
Leitung
Dieter Eibl

Beschreibung

Version: 2.0 gültig ab 01.08.2017
Status Pflichtkurs
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Biotechnologie
Gesamtarbeitsaufwand  in Lektionen
Semester 5. Semester
Kontaktstudium 14
Begleitetes Selbststudium 28
Autonomes Selbststudium 48
Total Workload 90
Dozierende, Referenten/Innen, Mitarbeitende Dieter Eibl, Regine Eibl, Gastdozenten
Zu erreichende Kompetenzen Die Studenten können biotechnologische Verfahren einordnen, ausarbeiten, optimieren und bewerten sowie vermarkten.
Lerninhalte Biotechnologische Verfahren – von der Idee bis zur Vermarktung (theoretische Grundlagen):
 
Biotechnologischer Anlagen:
  • Planung und Realisierung biotechnologischer Anlagen
  • Reinraumtechnik
  • Prozessvalidierung
  • Disposable Kultivierungstechnologie
  • Aufarbeitungsanlagen TFF, UF, Virenfiltration
 
Prozessgestaltung:
  • Moderne Instrumente zur Produktionslenkung und Optimierung von Produktionsabläufen
  • Supply Chain Management
 
Prozessoptimierung:
  • Realisierung und Optimierung von biotechnologischen Verfahren
  • Integrierte Prozessführung
  • Scale up von Bioreaktoren
  • CFD und Biotechnologie
 
Ausgewählte Bioprozesse:
  • Starterkulturherstellung
  • Herstellung von Probiotika
  • Fachexkursion
Unterrichtssprache Deutsch
Präsenzverpflichtung Anwesenheit bei Exkursionen und Praktika
Leistungsnachweis Modulprüfung: mündlich (Gewichtung: 50 %)
Erfahrungsnote: Durchschnitt der schriftlichen Leistungskontrollen der Unterrichtseinheiten (Gewichtung: 50 %)

Wenn bei einer Repetitionsprüfung 5 oder weniger Studierende teilnehmen, kann die Prüfungsform auf Antrag des/der Dozierenden abgeändert werden: d.h. anstatt einer schriftlichen kann eine mündliche Prüfung abgehalten werden. Dazu braucht es das schriftliche Einverständnis der Studierenden. (Bitte entsprechende Meldung der geänderten Prüfungsform an pruefungsadmin.lsfm@zhaw.ch; Formular kann beim Studiensekretariat bezogen werden.)
 
Bibliographie Unterrichtsskript
Bioverfahrensentwicklung von Winfried Storhas, Wiley-Vch, 2003 (ISBN: 352728866X); Handbuch der Biotechnologie von Paul Präve, Uwe Faust, Wolfgang Sittig; Oldenbourg, 1994, (ISBN: 3486262238);Biotechnology: Hans-Jürgen Rehm (Other Contributor); Volumen 1 bis 12, Wiley-VCH Verlag GmbH; Biotechnology and Biopharmaceutical Manufacturing, Processing, and Preservation (Publication / United States Catholic Conference) von Kenneth E. Avis; Interpharm/CRC, 1996 (ISBN: 1574910167); Cell and Tissue Reaction Engineering von Regine Eibl, Dieter Eibl, Ralf Pörtner, Gerardo Catapano, Peter Czermak, Springer, 2008 (ISBN: 978-3-540-68175-5)
Erforderliche Vorkenntnisse Module Biologie 3, Technologie 3
Module Chemie 4 und Technologie 4 besucht
Anschlusskurse Kurs Biotechnologische Verfahren 2
Bemerkungen -
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 57 11
E-Mail Modulverantwortliche dieter.eibl@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- oder Zusatzkenntnissen)
M Minor coures/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis

Kurs: Biotechnologisches Praktikum
Nr.
n.BA.BT.PrBite.11HS.V
Bezeichnung
Biotechnologisches Praktikum
Leitung
Lukas Neutsch

Beschreibung

Version: 6.0 gültig ab 01.08.2020
Status Pflichtkurs
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Biotechnologie
Gesamtarbeitsaufwand  in Lektionen
Semester 5. Semester
Kontaktstudium 40
Begleitetes Selbststudium 5
Autonomes Selbststudium 45
Total Workload 90
Dozierende, Referenten/Innen, Mitarbeitende Lukas Neutsch, Sebastian von Rotz, Alexander Hämmerli, Nicolas Pirolet, Marco Fluri
Zu erreichende Kompetenzen Die Studierenden üben die
  • Planung, Durchführung und Auswertung einer mikrobiellen (Hochzelldichte-) Kultivierung im Fedbatch-Verfahren
     
  • praktische Anwendung vollautomatisierter Prozessüberwachungs- und Regelungsstrategien nach Standards der modernen biotechnologischen Produktion (Industrie 4.0)
     
  • eigenverantwortliche Arbeitsweise in Teams (Schichtbetrieb) bei der Durchführung mehrtägiger Versuche
     
  • Analyse, Interpretation und Präsentation von Prozessdaten nach wissenschaftlichen Kriterien
     
  • optimale Nutzung digitaler Tools (Mobiles Datenlogging, Remote-Control, Echtzeit-Informationsaustausch, Expertennetzwerke) in verschiedenen Verfahrensschritten
     
  • kritische Diskussion experimenteller Ergebnisse vor dem Kontext des aktuellen wissenschaftlichen Forschungsstandes
Lerninhalte Eingebettet in aktuelle Forschungsfragen der Fachgruppe wird
  • ein Fedbatch-Prozess mit einem biotechnologischen Produktionsstamm (z.B. Hefen, Mikroalgen, E. coli) theoretisch geplant und praktisch umgesetzt
     
  • die prozessbegleitende Analytik (z.B. Biomassebestimmung, Proteinanalytik, Produktcharakterisierung, etc) durchgeführt
     
  • der Prozess nach Erforderniss durch weitere Unit Operations des Up-und Downstreambereiches ergänzt
     
  • im Teamwork die Datenauswertung und -Interpretation vorgenommen
     
  • ein vertieftes Verständnis für kritische Prozessparameter sowie deren Steuerung geschaffen
     
  • das Potential physiologie-basierter Echtzeit-Kontrollstrategien aufgezeigt
     
  • auf spezielle Aspekte grosstechnischer Anlagen (Scale-up) eingegangen (Inhomogenitäten, Schaumbildung, Volumenverlust)
Das Praktikum wird als Blockkurs durchgeführt und durch die theoretischen Grundlagen der wissenschaftlichen Fragestellung (Voraussetzung: Besuch der Vorlesung "Bioprozesstechnologie 2") sowie der angewendeten Technologien ergänzt.

 
Unterrichtssprache Deutsch
Präsenzverpflichtung Anwesenheit in Praktikum (teilweise in Gruppen aufgeteilt)
Leistungsnachweis Erfahrungsnote 100% (inkl. Bericht)

Nicht-bestandene Praktikumsberichte können einmal nachgebessert werden. Unentschuldigt verpasste Praktika oder Exkursionen haben eine Ersatzarbeit zur Folge. 
 
Bibliographie Aufgabenstellung, SOPs, aktuelle wissenschaftliche Fachartikel
Erforderliche Vorkenntnisse Voraussetzung zur Teilnahme am Praktikum ist der vorgängige oder parallele (im selben Semester) Besuch der Vorlesung "Bioprozesstechnologie 2"

belegt: Module Technologie 3+4, Chemie 4, und Gesellschaft und Kommunikation 1, 2, 3 und 4
Anschlusskurse -
Bemerkungen -
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 51 10
E-Mail Modulverantwortliche lukas.neutsch@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- oder Zusatzkenntnissen)
M Minor coures/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis