n.BA.BT.GeKo5.11HS (Society and communication 5) 
Module: Society and communication 5
This information was generated on: 12 June 2021
No.
n.BA.BT.GeKo5.11HS
Title
Society and communication 5
Managed by
Evelyn Wolfram
Credits
4

Description

Version: 2.0 start 01 August 2015
Studiengang Biotechnologie
Zugehörige Kurse / Gewichtung
Kurscode Kursbezeichnung Gewichtung
n.BA.BT.Pefü.11HS.V Personalführung 50%
n.BA.BT.QMB.11HS.V Qualitätsmanagement in der Biotechnologie 50%
     
     
     
     
Status Pflichtmodul
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Biotechnologie
Vorausgesetzte Module -
Anschlussmodule -
Bemerkungen -
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 55 42
E-Mail Modulverantwortliche evelyn.wolfram@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- oder Zusatzkenntnissen)
M Minor coures/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

 

Note

Course: Personnel management
No.
n.BA.BT.Pefü.11HS.V
Title
Personnel management
Managed by
Thomas Brandenberger

Description

Version: 3.0 start 01 August 2017
Status Pflichtkurs
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Biotechnologie
Gesamtarbeitsaufwand  in Lektionen
Semester 5. Semester
Kontaktstudium 28
Begleitetes Selbststudium -
Autonomes Selbststudium 32
Total Workload 60
Dozierende, Referenten/Innen, Mitarbeitende Thomas Brandenberger
 
Zu erreichende Kompetenzen
  • Die Studierenden kennen die Bedeutung der sozialen Kompetenzen im Kontext der Personalführung und haben ein differenzierteres Bild dazu.
  • Weiter haben die Studierenden ihr Denken und Handeln im Zusammenhang mit den sozialen Kompetenzen und den vorgestellten Theorien kritisch reflektiert.
  • Die Studierenden wissen was unter einem zeitgenössischen Führungsverständnis verstanden wird.
Lerninhalte Grundlagen der Führung
Was Führung bedeutet und was deren Nutzen ist, Aufgaben der Führung, Führungsverhalten, Rollenkonzepte der Führung, Menschenbilder
 
Kommunikationskompetenz
Wahrnehmung, Wirklichkeitskonstruktionen, Kommunikationsmodelle, Feedback geben und entgegennehmen, Gespräche führen, eine Sprache kennen, die Menschen verbindet
 
Motivationskompetenz
Ziele setzen und verfolgen, Erklärungsmodelle zur Motivation, motivieren und leisten im Kontext der Arbeitszufriedenheit verstehen
 
Umgang mit Konflikten
Reaktionsmuster und Signale von Konflikten erkennen, Dynamik und Eskalation von Konflikten nachvollziehen können, konstruktive Verhaltensweisen
 
Teamkompetenz
Was die Gruppe oder das Team beeinflusst, unterschiedliche Phasen der Gruppenbildung, Kooperationsfähigkeit, Meetings leiten
 
Umgang mit Überlast
Stress und was von Führungskräften dabei besonders zu beachten ist
Unterrichtssprache Deutsch
Präsenzverpflichtung Die Details werden bei Kursbeginn durch den Dozenten bekannt gegeben
Leistungsnachweis Erfahrungsnote 100% aus schriftlichen Arbeiten während des Semesters

Keine abgesetzte Modulprüfung

Wenn bei einer Repetitionsprüfung 5 oder weniger Studierende teilnehmen, kann die Prüfungsform auf Antrag des/der Dozierenden abgeändert werden: d.h. anstatt einer schriftlichen kann eine mündliche Prüfung abgehalten werden. Dazu braucht es das schriftliche Einverständnis der Studierenden. (Bitte entsprechende Meldung der geänderten Prüfungsform an pruefungsadmin.lsfm@zhaw.ch; Formular kann beim Studiensekretariat bezogen werden.)
Bibliographie Unterrichtsskript
Erforderliche Vorkenntnisse keine
Anschlusskurse -
Bemerkungen Die Vorlesung ist didaktisch-methodisch so aufgebaut, dass die Studierenden auf verschiedenen Ebenen angesprochen werden. In der Vorlesung wird grossen Wert darauf gelegt, dass eine gute Balance zwischen Theorie und Praxis besteht, Praxisbeispiele erläutert und die Erfahrungen der Studierenden einbezogen werden.
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)79 469 01 67
E-Mail Modulverantwortliche thomas.brandenberger@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- oder Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Note

Course: Quality management in biotechnology
No.
n.BA.BT.QMB.11HS.V
Title
Quality management in biotechnology
Managed by
Evelyn Wolfram

Description

Version: 4.0 start 01 August 2020
Status Pflichtkurs
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Biotechnologie
Gesamtarbeitsaufwand  in Lektionen
Semester 5. Semester
Kontaktstudium 28
Begleitetes Selbststudium -
Autonomes Selbststudium 32
Total Workload 60
Dozierende, Referenten/Innen, Mitarbeitende Dr. Evelyn Wolfram
Zu erreichende Kompetenzen
  • Verstehen und Umsetzen der grundlegenden Konzepte des regulatorischen Umfelds bei der Herstellung von pharmazeutischen Produkten.
  • Verstehen des Lebenszyklus von Anlagen und Verfahren in der pharmazeutischen Industrie
  • Verstehen und Umsetzen der Qualifizier- und Validierverfahren im Pharmabereich mit Schwergewicht auf der Reinigungsvalidierung.
Lerninhalte
  • Gesetzlich verbindliche Regelwerke (GMP, Pharmakopöe), relevante Behörden
  • Inhalt und Begriffe der GMPs, der Normen und der Leitfäden
  • Qualifizieren und Validieren: Prozesse, Reinigung, Computer, Anlagen
  • Die Bedeutung des Wassers in der Pharmaproduktion
  • Erstellen und Verwalten von SOPs, elektronische Daten
  • Auditierung von Pharmabetrieben
  • Internationale Harmonisierung
  • Besondere Bestimmungen für biotechnologisch hergestellte Wirkstoffe („Biologics“)
Unterrichtssprache Deutsch, englische Unterlagen müssen gelesen und verstanden werden.
Präsenzverpflichtung Siehe Leistungsnachweis
Leistungsnachweis Modulprüfung: Mündlich in den Projektgruppen der Projektarbeit (Gewichtung: 50%)
Erfahrungsnote: Projektarbeit Reinigungsvalidierung (Gewichtung: 50 %)
 
Bibliographie
  • Unterrichtsskript
  • EU-GMP Leitfaden der EMEA (Internet)
  • Schneppe, T. und Müller, R. Qualitätsmanagement und Validierung in der pharmazeutischen Praxis, Editio Cantor Verlag, 2003
Erforderliche Vorkenntnisse Kurs Qualitätsmanagement
Anschlusskurse Master Vertiefung pharmazeutische Biotechnologie
Bemerkungen -
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 55 42
E-Mail Modulverantwortliche evelyn.wolfram@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- oder Zusatzkenntnissen)
M Minor coures/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Note