n.BA.UI.Erwi.11HS (Erdwissenschaften) 
Modul: Erdwissenschaften
Diese Information wurde generiert am: 29.11.2022
Nr.
n.BA.UI.Erwi.11HS
Bezeichnung
Erdwissenschaften
Leitung
Luzius Jean Petit Matile
Credits
4

Beschreibung

Version: 3.0 gültig ab 01.08.2020
Studiengang Umweltingenieurwesen
Zugehörige Kurse / Gewichtung
Kurscode Kursbezeichnung Gewichtung
n.BA.UI.Geo.11HS.V Geologie 75 %
n.BA.UI.Boku1.11HS.V Bodenkunde 1 25 %
     
     
     
     
Status Pflichtmodul
*Typus R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- oder Zusatzkenntnissen)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Umweltingenieurwesen
Vorausgesetzte Module -
Anschlussmodule -
Bemerkungen Der Kurs "Geologie" startet bei Semesterbeginn im September und endet im Dezember.

Der Kurs "Bodenkunde 1" beginnt frühestens Mitte November.  
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 58 28
E-Mail Modulverantwortliche luzius.matile@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- oder Zusatzkenntnissen)
M Minor coures/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

 

Hinweis

Kurs: Bodenkunde 1
Nr.
n.BA.UI.Boku1.11HS.V
Bezeichnung
Bodenkunde 1
Leitung
Beatrice Kulli Honauer

Beschreibung

Version: 7.0 gültig ab 01.08.2021
Status Pflichtkurs
*Typus R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- oder Zusatzkenntnissen)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Umweltingenieurwesen.
Gesamtarbeitsaufwand  in Lektionen
Semester 1. Semester
Kontaktstudium 15
Begleitetes Selbststudium -
Autonomes Selbststudium 15
Total Workload 30
Dozierende, Referenten/Innen, Mitarbeitende Beatrice Kulli und weitere ReferentInnen
Zu erreichende Kompetenzen Die Studierenden sind in der Lage:
  • die Verwitterungsprodukte der Gesteine sowie die Sekundärbildung neuer Minerale als mineralische Ausgangsstoffe für die Bodenbildung zu erläutern
  • die Abbaufähigkeit und Abbauwege von organischem Material zu beurteilen, die Bedeutung von Bodenorganismen bei der Umsetzung von organischem Material zu verstehen und die Verteilung organischer Substanz im Boden darzulegen
  • die wesentlichen Bodenbildungsprozesse zu beschreiben und ihre Relevanz für die Bildung von fünf bekannten Bodentypen zu beurteilen
Lerninhalte 1. Vorlesungen:
  • Überblick über die Bodenkunde
  • Gesteinsverwitterung und die Struktur der mineralischen Bodensubstanz
  • Abbauwege von organischem Material und Relevanz von Bodenorganismen bei der Umsetzung von organischem Bodenmaterial
  • Bodenbildungsprozesse und deren Abfolge bei der Bildung von Braunerde, Parabraunerde, Pseudogley, Gley und Podzol
 2. Praktikum:
  • Vertiefung und Anwendung des theoretischen bodenkundlichen Wissens
Unterrichtssprache Deutsch
Präsenzverpflichtung Praktikum und Übungen obligatorisch
Leistungsnachweis Abgesetzte schriftliche Modulprüfung (100%) / e-assessment

Die Prüfung wird digital durchgeführt. Dazu bringen die Studierenden ihren eigenen Laptop mit und benutzen den Safe Exam Browser. Nur Im Fall grosser technischer Störungen (Moodle oder WLAN der ZHAW laufen nicht) werden Papierprüfungen abgegeben.

Bei einer geringen Teilnehmerzahl kann die Prüfungsform der Repetitionsprüfung nach Absprache mit der Studiengangleitung durch Dozierende abgeändert werden: z.B. anstatt einer schriftlichen kann eine mündliche Prüfung abgehalten werden. Bitte entsprechende Meldung der geänderten Prüfungsform per E-Mail (ohne Formular) an pruefungsadmin.lsfm@zhaw.ch und Cc. Studiengangleitung.
Bibliographie Vorlesungsskript
Erforderliche Vorkenntnisse siehe Modulguide
Anschlusskurse Bodenkunde 2
Bemerkungen -
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 54 49                         
E-Mail Modulverantwortliche beatrice.kulli@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- oder Zusatzkenntnissen)
M Minor coures/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis

Kurs: Geologie
Nr.
n.BA.UI.Geo.11HS.V
Bezeichnung
Geologie
Leitung
Luzius Jean Petit Matile

Beschreibung

Version: 4.0 gültig ab 01.08.2021
Status Pflichtkurs
*Typus R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- oder Zusatzkenntnissen)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Umweltingenieurwesen
Gesamtarbeitsaufwand  in Lektionen
Semester 1. Semester
Kontaktstudium 45
Begleitetes Selbststudium -
Autonomes Selbststudium 45
Total Workload 90
Dozierende, Referenten/Innen, Mitarbeitende Luzius Matile, Regina Neukom
Zu erreichende Kompetenzen Die Studierenden sind in der Lage:
  • die wichtigsten Gesteinsarten aufgrund ihrer Merkmale zu beschreiben und bestimmen sowie bezüglich ihrer Entstehung zu interpretieren
  • die grundlegenden Zusammenhänge der Bildung der Alpen und ihrer Gesteine zu erläutern
  • die Bedeutung der Gesteine und ihrer Verwitterungsprodukte als Grundlage für die Bodenbildung und das pflanzliche Leben darzulegen
Lerninhalte 1. Vorlesungen:
  • Geologische Epochen, Charakteristika der wichtigsten Erdzeitalter
  • Gesteine und gesteinsbildende Minerale
  • Magmatite, Sedimentite, Metamorphite
  • Plattentektonik, Gebirgsbildung, geologische Geschichte der Schweiz
2. Geführte geologische Exkursionen in ausgewählte Regionen der Ost- und Südostschweiz und Süddeutschlands (Hegau/Schwarzwald):
  • Erläuterungen und Veranschaulichungen vor Ort zur Bildung der anstehenden Sedimentgesteine (Molasse, Trias-, Jura und Kreidegesteine), magmatischen und metamorphen Gesteine, von geologischen Strukturen und Landschaftsformen
3. Geführte geologische Übungen zur Gesteinsbeschreibung kombiniert mit e-Learning (blended learning)
 
Unterrichtssprache Deutsch
Präsenzverpflichtung Der Besuch der zwei gesteinskundlichen Übungen und die Teilnahme an insgesamt fünf Exkursion-Halbtagen ist obligatorisch. Maximal eine ganztägige Exkursion ersetzt zwei Halbtages-Exkursionen.
Leistungsnachweis Abgesetzte schriftliche Modulprüfung (100%) / e-assessment.

Bei einer geringen Teilnehmerzahl kann die Prüfungsform der Repetitionsprüfung nach Absprache mit der Studiengangleitung durch Dozierende abgeändert werden: z.B. anstatt einer schriftlichen kann eine mündliche Prüfung abgehalten werden. Bitte entsprechende Meldung der geänderten Prüfungsform per E-Mail (ohne Formular) an pruefungsadmin.lsfm@zhaw.ch und Cc. Studiengangleitung.
Bibliographie Unterrichtsskript Geologie
Erforderliche Vorkenntnisse Naturwissenschaftliche BMS
Anschlusskurse -
Bemerkungen Die Exkursionskosten (Transportskosten, Eintrittskosten) sind durch die Studierenden selbst zu tragen (gesamthaft ca. Fr. 150.-)
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 58 28
E-Mail Modulverantwortliche luzius.matile@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- oder Zusatzkenntnissen)
M Minor coures/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis