n.BA.UI.NaRo.11HS (Nachwachsende Rohstoffe) 
Modul: Nachwachsende Rohstoffe
Diese Information wurde generiert am: 04.07.2022
Nr.
n.BA.UI.NaRo.11HS
Bezeichnung
Nachwachsende Rohstoffe
Leitung
Marianne Leupin
Credits
4

Beschreibung

Version: 4.0 gültig ab 01.08.2020
Studiengang Umweltingenieurwesen
Zugehörige Kurse / Gewichtung
Kurscode Kursbezeichnung Gewichtung
n.BA.UI.NaRo.11HS.V Nachwachsende Rohstoffe 100%
     
     
     
     
     
Status Wahlpflichtmodul
*Typus M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Umweltingenieurwesen
Vorausgesetzte Module Siehe Voraussetzungen im Modulguide
(Es werden keine Module oder Kurse vorausgesetzt, sondern Kompetenzen, welche Sie mitbringen)
Anschlussmodule -
Bemerkungen Dieses Modul ist Bestandteil des Minors Ökobilanzierung und Labelmanagement
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 54 76
E-Mail Modulverantwortliche marianne.leupin@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- oder Zusatzkenntnissen)
M Minor coures/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

 

Hinweis

Kurs: Nachwachsende Rohstoffe
Nr.
n.BA.UI.NaRo.11HS.V
Bezeichnung
Nachwachsende Rohstoffe
Leitung
Marianne Leupin

Beschreibung

Version: 7.0 gültig ab 01.08.2021
Status Wahlpflichtkurs
*Typus M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Umweltingenieurwesen
Gesamtarbeitsaufwand  in Lektionen
Semester 3. Semester
Kontaktstudium 50
Begleitetes Selbststudium 6
Autonomes Selbststudium 64
Total Workload 120
Dozierende, Referenten/Innen, Mitarbeitende Dr. Simone Creux, Dr. Marianne Leupin, Matthias Stucki
Zu erreichende Kompetenzen
 Die TeilnehmerInnen
  • kennen die zur Zeit wichtigsten pflanzlichen und tierischen Rohstofflieferanten für textile Fasern und das stoffliche Nutzungspotential dieser Fasern 
  • kennen nachwachsende Rohstoffe, die zukünftig als Biosynthesefasern eine Rolle spielen können als textile Rohstoffe
  • kennen ausgewählte Prozessketten von der Bereitstellung über die Extraktion und Aufarbeitung bis zum nutzbaren Textil
  • kennen - anhand von Beispielen der Textilindustrie - das Anforderungsprofil an die nachwachsenden Rohstoffe, wenn diese in bestehende Prozess- und Verarbeitungsketten eingeführt und kosteneffizient industriell verarbeitet werden sollen
  • können Systeme und Prozessketten erfassen und Stoff- / Materialflussanalyse (SFA/MFA) und Prozessorientierte Analysen (POA) anwenden
  • können bestehende Ökobilanzen im Themenbereich Nachwachsende Rohstoffe miteinander vergleichen und interpretieren und - hier im Modul konkret im Rahmen einer Projektübung anwenden
  • haben einen Überblick über Forschungbedarf und zukünftige, zu erwartende und auch gewünschte Entwicklungen in den hier behandelten Themenbereichen
Lerninhalte
  • Wichtigste pflanzliche und tierische Lieferanten von Natur- und Biosynthesefasern, Farbstoffen sowie Tensiden und deren momentanes und mögliches zukünftiges Nutzungspotential am Beispiel des Textilbereiches
  • Prozessketten sowie Ressourcenverbrauch von der Bereitstellung über die Extraktion, Aufarbeitung bis zum nutzbaren Produkt (textile Wertschöpfungskette)
  • Erfassung, Darstellung und Interpretation mittels POA (Prozesse und Flüsse) sowie MFA/SFA (Flüsse und Lager) der verschiedenen Prozessketten sowie Prozessschritte
  • Am Beispiel eines T-Shirts persönliches Nutzungsverhalten sowie Entsorgungsproblematik
  • Ökobilanz: Bestehende Ökobilanzen vergleichen und interpretieren
  • Konkurrenzproblematik der nachwachsenden zu den biogenen Rohstoffen
Unterrichtssprache Deutsch
Präsenzverpflichtung -
Leistungsnachweis Erfahrungsnote (50%)

Abgesetzte schriftliche Modulprüfung (50%)

Bei einer geringen Teilnehmerzahl kann die Prüfungsform der Repetitionsprüfung nach Absprache mit der Studiengangleitung durch Dozierende abgeändert werden: z.B. anstatt einer schriftlichen kann eine mündliche Prüfung abgehalten werden. Bitte entsprechende Meldung der geänderten Prüfungsform per E-Mail (ohne Formular) an pruefungsadmin.lsfm@zhaw.ch und Cc. Studiengangleitung.
Bibliographie
  • Unterrichtsunterlagen werden von den Vortragenden definiert und z.T. in Papierform und/ oder digital- abgegeben
  • Literaturliste für die Studenten
Erforderliche Vorkenntnisse siehe Voraussetzungen im Modulguide
Anschlusskurse -
Bemerkungen Teil des Minors Ökobilanzierung und Labelmanagement
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 54 76                   
E-Mail Modulverantwortliche marianne.leupin@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- oder Zusatzkenntnissen)
M Minor coures/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis