n.BA.UI.GLNama2.14HS (Grundlagen Naturmanagement 2) 
Modul: Grundlagen Naturmanagement 2
Diese Information wurde generiert am: 29.06.2022
Nr.
n.BA.UI.GLNama2.14HS
Bezeichnung
Grundlagen Naturmanagement 2
Leitung
Dominik Refardt
Credits
6

Beschreibung

Version: 5.0 gültig ab 01.08.2019
Studiengang Umweltingenieurwesen
Zugehörige Kurse / Gewichtung
Kurscode Kursbezeichnung Gewichtung
n.BA.UI.GLNama2.14HS.V GL Naturmanagement 2 100% mit PW
n.BA.UI.PWNama.14HS.P Projektwoche Naturmanagement  
     
     
     
     
Status Pflichtmodul
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Umweltingenieurwesen
Vorausgesetzte Module GL Naturmanagement 1
Anschlussmodule GL Naturmanagement 3
Bemerkungen Die Projektwoche findet Anfang 3. Semester statt
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 59 73
E-Mail Modulverantwortliche nadine.antenen@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- oder Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis

Kurs: Grundlagen Naturmanagement 2
Nr.
n.BA.UI.GLNama2.14HS.V
Bezeichnung
Grundlagen Naturmanagement 2
Leitung
Dominik Refardt

Beschreibung

Version: 8.0 gültig ab 01.08.2021
Status Pflichtkurs
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Umweltingenieurwesen
Gesamtarbeitsaufwand  in Lektionen
Semester 3. Semester
Kontaktstudium 46
Begleitetes Selbststudium 22
Autonomes Selbststudium 82
Total Workload 150
Dozierende, Referenten/Innen, Mitarbeitende Nadine Antenen und weitere interne und externe ReferentInnen
Zu erreichende Kompetenzen
Die Studierenden
  • verstehen die physikalischen, chemischen und biologischen Prozesse in aquatischen Ökosystemen (Fliessgewässer, stehende Gewässer, Grundwasser), sowie zugehöriger Ökotone und können diese auch den Mitstudierenden erklären.
  • können Fachgrundlagen durch eine Literaturrecherche selbständig erarbeiten und in einem Essay zusammenfassen. Dabei sind sie imstande etwaige gegensätzliche Theorien und Hypothesen zu diskutieren und Schlussfolgerungen zu begründen.
Lerninhalte
  • Wasser als Lebensraum
  • Fliessgewässer
  • Seen (PBL und Vorlesung)
  • Grundwasser
  • Projektarbeit Essay (selbständige Literaturrecherche & Zusammenfassung der Erkenntnisse)
  • Projektarbeit Modulstufenkonzept Ökomorphologie, Chemie, Äusserer Aspekt
Unterrichtssprache Deutsch
Präsenzverpflichtung
  • Exkursion
  • Praktika
Leistungsnachweis Erfahrungsnote (50%)

Abgesetzte schriftliche Modulprüfung (50%)

Bei einer geringen Teilnehmerzahl kann die Prüfungsform der Repetitionsprüfung nach Absprache mit der Studiengangleitung durch Dozierende abgeändert werden: z.B. anstatt einer schriftlichen kann eine mündliche Prüfung abgehalten werden. Bitte entsprechende Meldung der geänderten Prüfungsform per E-Mail (ohne Formular) an pruefungsadmin.lsfm@zhaw.ch und Cc. Studiengangleitung.
Bibliographie Unterrichtsunterlagen und ergänzende Literatur werden von einzelnen Dozierenden definiert.
Erforderliche Vorkenntnisse GL Naturmanagement 1
Anschlusskurse GL Naturmanagement 3
Bemerkungen -
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 59 73
E-Mail Modulverantwortliche nadine.antenen@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- und Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis

Kurs: Projektwoche Naturmanagement
Nr.
n.BA.UI.PWNama.14HS.P
Bezeichnung
Projektwoche Naturmanagement
Leitung
Nadine Antenen

Beschreibung

Version: 8.0 gültig ab 01.08.2021
Status Pflichtkurs
*Typus C  Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogramms)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Umweltingenieurwesen
Gesamtarbeitsaufwand  in Lektionen
Semester 3. Semester
Kontaktstudium 15
Begleitetes Selbststudium 13
Autonomes Selbststudium 2
Total Workload 30
Dozierende, Referenten/Innen, Mitarbeitende Nadine Antenen und weitere ReferentInnen
Zu erreichende Kompetenzen Die Studierenden kennen die physikalischen, chemischen und biologischen Prozesse im Lebensraum Wasser, speziell in Fliessgewässern.  

Die Studierenden können ihr theoretisches Wissen zu den physikalischen, chemischen und biologischen Prozessen in Fliessgewässern in praktischen Übungen anwenden.   

Die Studierenden können verschiedene Probennahme- und Messmethoden an Fliessgewässern anwenden und die gewonnen Daten auswerten und interpretieren.

Die Studierenden kennen die Unterschiede zwischen naturbelassenen und anthropogen beeinflussten Fliessgewässern.

Die Studierenden kennen in den Grundzügen die Interaktion zwischen aquatischen und terrestrischen Lebensräumen, u.a. in den Auen.
 
Lerninhalte Theorie zu physikalischen, chemischen und biologischen Prozessen im Lebensraum Wasser, speziell in Fliessgewässern.  

Feldübungen zu verschiedenen Probennahme- und Messmethoden an Fliessgewässern und zur Anwendung des theoretischen Wissens zu Fliessgewässern.

Theorie und praktische Übungen zu den Unterschieden zwischen naturbelassenen und anthropogen beeinflussten Fliessgewässern.

Theorie und praktische Übungen zur Interaktion zwischen aquatischen und terrestrischen Lebensräumen, u.a. in den Auen.
Unterrichtssprache Deutsch
Präsenzverpflichtung Anwesenheitspflicht
Leistungsnachweis Prädikat (100%)
Bibliographie -
Erforderliche Vorkenntnisse GL Naturmanagement 1
Anschlusskurse GL Naturmanagement 3
Bemerkungen Die Projektwoche findet in der Woche vor Semesterbeginn statt (KW 37)
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 59 73
E-Mail Modulverantwortliche nadine.antenen@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- und Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis