n.BA.BT.Che4.14HS (Chemie 4) 
Modul: Chemie 4
Diese Information wurde generiert am: 15.05.2021
Nr.
n.BA.BT.Che4.14HS
Bezeichnung
Chemie 4
Leitung
Caspar Demuth
Credits
5

Beschreibung

Version: 1.0 gültig ab 01.08.2014
Studiengang Biotechnologie
Zugehörige Kurse / Gewichtung
Kurscode Kursbezeichnung Gewichtung
n.BA.BT.AnCh2.14HS.V Analytische Chemie 2 40%
n.BA.BT.Bich2.14HS.V Biochemie 2 40%
n.BA.BT.Prre.14HS.V Proteinreinigung 20%
     
     
     
Status Pflichtmodul
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Biotechnologie
Vorausgesetzte Module -
Anschlussmodule -
Bemerkungen Das Modul Chemie 4 ist Teil der Modulgruppe Naturwissenschaften 4 (Gewichtung s. Anhang für den Bachelorstudiengang Biotechnologie)
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 57 63
E-Mail Modulverantwortliche caspar.demuth@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- oder Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)
Kurs: Analytische Chemie 2
Nr.
n.BA.BT.AnCh2.14HS.V
Bezeichnung
Analytische Chemie 2
Leitung
Caspar Demuth

Beschreibung

Version: 2.0 gültig ab 01.08.2020
Status Pflichtkurs
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Biotechnologie
Gesamtarbeitsaufwand  in Lektionen
Semester 4. Semester
Kontaktstudium 28
Begleitetes Selbststudium -
Autonomes Selbststudium 32
Total Workload 60
Dozierende, Referenten/Innen, Mitarbeitende Caspar Demuth
 
Zu erreichende Kompetenzen Die Studierenden
  1. können analytische Parameter bestimmen und anwenden;
  2. können Probenahmen planen und durchführen sowie Probenaufbereitungen beurteilen
  3. sind in der Lage, Kalibrationen korrekt durchzuführen
  4. kennen die wichtigsten Methoden der Analytischen Chemie (mit Schwergewicht auf der Chromatographie sowie Spektroskopie) und deren Anwendungen
Lerninhalte
  • Analytische Kenngrössen
  • Probenvorbereitung und Probenahme
  • Methoden‑ und Gerätekenntnisse zur Chromatographie (HPLC, GC, DC), Spektrometrie (UV/Vis, IR) und Massenspektrometrie
  • Quantitative Analysen, Resultatauswertung und –interpretation und Kalibration
  • Wissenschaftlich korrekte Protokollierung und Erstellung von schriftlichen Berichten über die durchgeführten praktischen Arbeiten
Unterrichtssprache Deutsch
Präsenzverpflichtung keine
Leistungsnachweis Modulprüfung: schriftlich (Gewichtung: 100%)

Wenn bei einer Repetitionsprüfung 5 oder weniger Studierende teilnehmen, kann die Prüfungsform auf Antrag des/der Dozierenden abgeändert werden: d.h. anstatt einer schriftlichen kann eine mündliche Prüfung abgehalten werden. Dazu braucht es das schriftliche Einverständnis der Studierenden. (Bitte entsprechende Meldung der geänderten Prüfungsform an pruefungsadmin.lsfm@zhaw.ch; Formular kann beim Studiensekretariat bezogen werden.)
Bibliographie Unterrichtsskript; Praktikumsunterlagen
Auswahl weiterführender Bücher:
  • Georg Schwedt: Analytische Chemie: Grundlagen, Methoden, Praxis, 3. Auflage, Wiley VCH Verlag GmbH, Weinheim, 2016
Erforderliche Vorkenntnisse Module Biologie und Chemie 1 und 2
Modul Chemie 3 besucht
Anschlusskurse keine
Bemerkungen Zahlreiche Themen der Analysentechnik werden zusätzlich in anderen Kursen eingeführt und/oder praktisch durchgeführt.
Analytische Chemie 2 und Analytische Chemie Praktikum 2 müssen im gleichen Semester besucht werden.
Lerninhalte des Kurses Analytische Chemie Praktikum 2 sind Teil des Leistungsnachweises.
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 57 63
E-Mail Modulverantwortliche caspar.demuth@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- und Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis

Kurs: Biochemie 2
Nr.
n.BA.BT.Bich2.14HS.V
Bezeichnung
Biochemie 2
Leitung
Andrea Baier

Beschreibung

Version: 3.0 gültig ab 01.08.2018
Status Pflichtkurs
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Biotechnologie
Gesamtarbeitsaufwand  in Lektionen
Semester 4. Semester
Kontaktstudium 18
Begleitetes Selbststudium 10
Autonomes Selbststudium 32
Total Workload 60
Dozierende, Referenten/Innen, Mitarbeitende Andrea Baier
 
Zu erreichende Kompetenzen Die Studierenden können
  • Struktur und Funktion von Enzymen, im Kontext der Enzymkinetik, erklären.
  • die Funktionsweise von verschiedenen Rezeptorsystemen erklären
  • Signaltransduktionswege der "second Massenger Systeme" erklären
  • den Zusammenhang zwischen Primär- und Sekundärstoffwechsel erklären
  • die behandelten Naturstoffklassen unterscheiden sowie deren Funktionen erläutern und Beispiele sekundärer Pflanzenprodukte nennen
Lerninhalte Regulationsmechanismen:
enzymatische Regulationen, Ionenkanäle und Pumpen, intrazelluläre und membranständige Rezeptoren, G-Protein gekoppelte Rezeptoren, Signaltransduktion, Hormonelles System

Pflanzlicher Sekundärstoffwechsel:
Terpene, Steroide, Alkaloide, Saponine, Flavonoide, Gerbstoffe

 
Unterrichtssprache Deutsch
Präsenzverpflichtung keine
Leistungsnachweis Modulprüfung: schriftlich (Gewichtung: 100%)

Wenn bei einer Repetitionsprüfung 5 oder weniger Studierende teilnehmen, kann die Prüfungsform auf Antrag des/der Dozierenden abgeändert werden: d.h. anstatt einer schriftlichen kann eine mündliche Prüfung abgehalten werden. Dazu braucht es das schriftliche Einverständnis der Studierenden. (Bitte entsprechende Meldung der geänderten Prüfungsform an pruefungsadmin.lsfm@zhaw.ch; Formular kann beim Studiensekretariat bezogen werden.)
Bibliographie Unterlagen auf dem begleitenden Moodle Kurs
Erforderliche Vorkenntnisse Module Biologie und Chemie 1 und 2
Module Chemie 3 und Biologie 3 besucht
Anschlusskurse -
Bemerkungen Biochemie 2 und Praktikum Biochemie 2 müssen im gleichen Semester besucht werden.
Lerninhalte des Kurses Praktikum Biochemie 2 sind Teil des Leistungsnachweises.
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 57 65
E-Mail Modulverantwortliche andrea.baier@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- und Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis

Kurs: Proteinreinigung
Nr.
n.BA.BT.Prre.14HS.V
Bezeichnung
Proteinreinigung
Leitung
Caspar Demuth

Beschreibung

Version: 3.0 gültig ab 01.08.2020
Status Pflichtkurs
*Typus C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
Geltende Rechtsordnungen RPO vom 29. Januar 2008, Studienordnung des Dept. N vom 15. Dez. 2009, Anhang für den Bachelorstudiengang Biotechnologie
Gesamtarbeitsaufwand  in Lektionen
Semester 4. Semester
Kontaktstudium 14
Begleitetes Selbststudium -
Autonomes Selbststudium 16
Total Workload 30
Dozierende, Referenten/Innen, Mitarbeitende Caspar Demuth, Andrea Baier
 
Zu erreichende Kompetenzen
  • Erkennen der Bedeutung der Aufarbeitungstechnik für biotechnologische Verfahren
  • Kennen der Phasen sowie der Methoden für die Prozessentwicklung im Bereich der Aufarbeitungstechnik und zur Reinigung von Proteinen
  • Kennen der Prinzipien der wichtigsten chromatographischen Trenntechniken
Lerninhalte
  • Zielsetzungen der Aufarbeitungstechnik
  • Spezielle Aufarbeitungsprozesse der Biotechnologie (Zellaufschlussmethoden, Chromatographie, Fällung) und bioanalytische Methoden zur Beurteilung des Aufreinigungserfolgs
  • Prinzipien und Anwendungen der Affinitätschromatographie, hydrophoben Interaktionschromatographie, Gelfiltration, Ionentauschchromatographie
Unterrichtssprache Deutsch
Präsenzverpflichtung keine
Leistungsnachweis Modulprüfung: schriftlich (Gewichtung: 100%)

Wenn bei einer Repetitionsprüfung 5 oder weniger Studierende teilnehmen, kann die Prüfungsform auf Antrag des/der Dozierenden abgeändert werden: d.h. anstatt einer schriftlichen kann eine mündliche Prüfung abgehalten werden. Dazu braucht es das schriftliche Einverständnis der Studierenden. (Bitte entsprechende Meldung der geänderten Prüfungsform an pruefungsadmin.lsfm@zhaw.ch; Formular kann beim Studiensekretariat bezogen werden.
Bibliographie Unterrichtsskript, Praktikumsunterlagen

Auswahl weiterführender Bücher:
  • Bioanalytik, F. Lottspeich, H. Zorbas (Eds.), 3. Aufl., Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg, 2012.
  • Ph. L. R. Bonner, Protein Purification, Taylor and Francis, Abingdon, 2007 (ISBN 978‑0‑415‑38511‑4)
  • Methods in Enzymology, Guide to Protein Purification, Vol. 463, R. R. Burgess, M. P. Deutscher (Eds.), 2. Aufl., Elsevier, London, 2009 (ISBN 978‑0‑12‑374536‑1)
  • Protein Purification. Methods of Biochemical Analysis, J.‑C. Janson, 3. Aufl., Wiley-VCH, Weinheim, 2010 (ISBN 0‑471‑74661‑4)
Erforderliche Vorkenntnisse Module Biologie und Chemie 1 und 2
Modul Chemie 3 besucht
Anschlusskurse -
Bemerkungen Proteinreinigung und Proteinreinigung Praktikum müssen im gleichen Semester besucht werden.
Lerninhalte des Kurses Proteinreinigung Praktikum sind Teil des Leistungsnachweises.
Telefon Modulverantwortliche +41 (0)58 934 57 63
E-Mail Modulverantwortliche caspar.demuth@zhaw.ch

*Typus:
C Core course/module (Kerngebiet eines Studienprogrammes)
R Related course/module (Unterstützung des Kerngebiets mit Vermittlung von Vor- und Zusatzkenntnissen)
M Minor course/module (Wahl- oder Ergänzungskurs/-modul)

Hinweis