P.MA.AP.VS11.21HS (Sicherheitspsychologische Praxis) 
Modul: Sicherheitspsychologische Praxis
Diese Information wurde generiert am: 31.01.2023
Nr.
P.MA.AP.VS11.21HS
Bezeichnung
Sicherheitspsychologische Praxis
Credits
4

Beschreibung

Version: 1.0 gültig ab 01.02.2022
Studiengang Masterstudiengang (MSc) Angewandte Psychologie
Modulkategorie / Vertiefung Übergreifende Wahlpflichtmodule (AS / DIG / GP / IP / UP)
Modultyp Wahlpflichtmodul
Zugehörige/-r Kurs/-e VS11-1 Praxisseminar: Intervention - Prevention - Human-Machine-Interaction
Bestehensbedingungen Das Modul gilt als bestanden, wenn der zugehörige Kurs mit dem Prädikat "bestanden" bewertet wurde.
Bewertung Bewertung des Moduls:
Prädikat (bestanden / nicht bestanden)
Voraussetzung/-en
Anschlussmodul
Kurs: Intervention – Prevention – Human-Machine-Interaction
Nr.
P.MA.AP.VS11-1.21HS
Bezeichnung
Intervention – Prevention – Human-Machine-Interaction

Beschreibung

Version: 2.0 gültig ab 01.02.2022
Inhalt In diesem Praxisseminar erhalten die Studierenden einen vertieften Einblick in die Bereiche Intervention, Prävention und Mensch-Maschine-Interaktion. Konkret bedeutet dies vom Design von Sicherheitskampagnen bis zu von Menschen geführten Maschinen (inkl. Fahrzeugen). Im Zentrum stehen dabei die Erhöhung der Sicherheit für «vulnerable road users» sowie das menschliche Erleben und Verhalten in automatisierten Umgebungen. In Gruppen und im Austausch mit externen Partnern werden konkrete Projektideen bearbeitet. 
Lernziele Kenntnis der Theorie und Praxis in den Bereichen Intervention, Prävention und Mensch-Maschine-Interaktion.
Eigenständige praktische Bearbeitung einer Projektidee in Gruppen.
Kompetenzen Forschungskompetenz, Handlungskompetenz, interdisziplinäre Kompetenz, Professionalität, Wissenskompetenz, Teamkompetenz
Workload Workload gesamt Kontaktstudium (KS) begleitetes Selbststudium (bSS) autonomes Selbststudium (aSS)
120 24 48 48
Unterrichtssprache Deutsch / (Englisch bei Bedarf)
Leistungsnachweis Art des Leistungsnachweises:
Posterpräsentation in Gruppen (30')
während des Semesters
Bewertung des Leistungsnachweises:
Prädikat (bestanden / nicht bestanden)
Nachprüfung / Nachbesserung:
bei ungenügender Modulbewertung einmalig möglich; Bestimmung der Modalitäten durch Fach-/Modulverantwortung
Bibliografie Literatur:
gemäss Angaben der Lehrperson/-en
Weitere Hinweise